Trailing-Stops Definition

Was bedeutet Trailing-Stop-Order?

Die Trailing-Stop-Order ist eine besondere Art der Stop-Order, die, zum Zwecke der Gewinnsicherung automatisch nachzieht, wenn der Marktpreis steigt. Sollte der Marktpreis sinken, bleibt der Stop-Preis unverändert und schließt die Position, wenn der Markt sich zu Ihren Ungunsten entwickelt. Im Falle der Trailing-Stop-Order wird kein fixer Stop-Preis, sondern ein bestimmter Folgeabstand vom aktuellen Marktpreis festgelegt. Hätten Sie eine Long-Position eröffnet, so würden Sie die Trailing-Stop-Order unterhalb des aktuellen Marktpreis setzen. Bei einer Short-Position hingegen liege die Order über dem aktuellen Marktpreis. Anleger haben die Möglichkeit, den Trailing-Stop zum jeweiligen Marktkurs als prozentualen oder absoluten Wert festzulegen - dieser Abstand wird „Trailing-Step“ genannt. Der Stop passt sich entsprechend an den Marktkurs an, um den festgelegten Abstand zu gewähren.

Besuchen Sie unsere Risiko-Management-Sektion

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Risiko verwalten können.

Trailing-Stop-Oder - Beispiel

Nehmen wir an, Sie erwarten, dass der DAX in die Gewinnzone laufen wird, und somit beschließen Sie, die Index-Aktien zum Preis von 12,555 mit einem Trailing-Stop bei 12,505 zu kaufen. Der DAX-Index kann sich um 50 Punkte zu Ihren Ungunsten bewegen, bevor der gesetzte Stop Ihre Position schließt. Da es sich in dem Fall um einen Trailing-Stop handelt, würden Sie auch den Trailing-Step bestimmen müssen. Der Trailing-Step determiniert, inwieweit der DAX-Kurs sich ändern kann, bevor der festgelegte Trailing-Stop nachgezogen wird. Wenn Sie den Trailing-Stop so setzen, dass er jedes Mal angepasst wird, wenn der DAX sich um 5 Punkte bewegt, dann liegt er bei 12,510 bei dem DAX-Index von 12,560 und ändert sich weiter entsprechend. Sollte der DAX 30 12,590 erreichen, würde Ihr Trailing-Stop nach oben gehen und liege bei 12,540. Sollte der Marktpreis darunter sinken, wird der Trailing-Stop wieder entsprechend nachgezogen. Beim Schließen der Position machen Sie trotzdem einen Gewinn, da Sie mit dem Trailing-Stop an dem Break-Even-Punkt die Postion geschlossen haben. Die übliche Stop-Order hätte Ihre Position bei 12,505 geschlossen, wodurch Sie einen Verlust verzeichnet hätten.

Vor- und Nachteile der Trailing-Stop-Order

Vorteile:

Der größte Vorteil der Trailing-Stop-Order ist die Flexibilität, da Sie den Stop manuell nicht anpassen müssen, wenn sich die Position zu Ihren Gunsten entwickelt, und Sie Ihre Handelsstrategie entsprechend anpassen möchten. Im Falle einer üblichen Variante der Stop-Order kann diese nicht angepasst werden, wenn Ihre Position profitabel wird. Die Position wird automatisch geschlossen, wenn ihr Preis auf das Niveau der ursprünglich platzierten Stop-Order sinkt. Weitere Gewinnchancen, die aus schnellerem Schließen der Position resultiert hätten, gehen dann verloren. Mit dem Trailing-Stop hingegen können Sie Gewinne aus einem Trade sichern und das Verlustrisiko minimieren.

Nachteile:

Sie sollten vermeiden, den Trailing-Stop weder zu weit vom Marktpreis entfernt, noch zu nah an diesem festzulegen. Liege die Order zu weit entfernt, würden Sie unnötige Verluste riskieren. Mit dem Trailing-Stop zu nah an dem Marktpreis, wird Ihre Position geschlossen, bevor Sie einen Gewinn machen.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.