Schlusskurs Definition

Was bedeutet Schlusskurs?

Der Schlusskurs ist der letzte Preis, zu dem ein Basiswert an einem Tag gehandelt wird, bevor der Markt schließt. Schlusskurse dienen oft Tradern als Wegweiser für die Marktbewegungen über einen längeren Zeitraum. Sie können mit vorherigen Schluss- oder Eröffnungskursen verglichen werden, um die Preisbewegungen während eines Tages zu messen.

Aktienschlusskurse erklärt

Manche Basiswerte werden nur zu bestimmten Uhrzeiten gehandelt. Aktien und Indizes können beispielsweise nur zu den Öffnungszeiten der dazugehörigen Börsen gehandelt werden. Der Schlusskurs ist bis zur Wiedereröffnung des Handels der aktuellste Kurs für den jeweiligen Basiswert.

Jeden Tag werden Aktien bei der Markteröffnung zu einem bestimmten Preis, den sog. Eröffnungspreis angeboten. Aktienpreise unterliegen ständigen Änderungen während eines Handelstages, da die Nachfrage und das Angebot schwanken. Wenn der Markt schließt, wird der Schlusskurs der Aktien erfasst.

Der Schlusskurs kann unter oder über dem Eröffnungspreis liegen – sein Wert hängt von der Marktstimmung an dem jeweiligen Tag ab. Trader können auf diese Kursbewegungen spekulieren, indem Sie CFDs handeln.

Schlusskurs und Kapitalmaßnahmen

Kapitalmaßnahmen sind Maßnahmen eines Unternehmens außerhalb der Handelszeiten. Zu diesen Maßnahmen zählen unter anderem Aktiensplits oder Dividendenausschüttungen, die einer Anpassung des Schlusskurses bedürfen.

Angepasster Schlusskurs

Der angepasste Schlusskurs stellt den genauen Schlusskurs basierend auf den Kapitalmaßnahmen dar. Wenn der Schlusskurs der ABC-Aktie beispielsweise bei 21,90 € läge und das Unternehmen Dividenden in Höhe von 100 Punkten ausschütten würde, wird der Schlusskurs an den Preis von 20,90 € angepasst.

Auch wenn das Unternehmen ABC nach Börsenschluss einen Aktiensplit im Verhältnis 1:5 durchführt, wird der Aktienkurs durch fünf geteilt. Mit dem Aktienkurs von 21,90 € läge der neue Preis bei 438 Punkten. Obwohl sich der Aktienkurs verändert hat, werden sich die Fundamentaldaten des Unternehmens – wie zum Beispiel die Marktkapitalisierung – mit zunehmender Aktienanzahl nicht ändern.

Schlusskurs und erweiterte Handelszeiten

Manche Broker bieten für bestimmte Märkte erweiterte Handelszeiten. Mit IG haben Sie Zugang zu erweiterten Handelszeiten für viele US-Aktien sowie dem Wochenendhandel auf die populärsten Indizes. So können Sie auch traden, wenn die zugrundeliegenden Märkte geschlossen sind. Der Schlusskurs am jeweiligen Tag wird jedoch weiterhin als Handelspreis angezeigt, wenn die Börse schließt.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.