Negativsaldoschutz (Definition)

Der Negativsaldoschutz stellt sicher, dass Kleinanleger aufgrund von Handelsverlusten nicht mehr verlieren, als auf ihrem Konto verfügbar ist – selbst bei schnellen Marktbewegungen und -lücken. *

Anbieter von Hebelprodukten in der ESMA-regulierten Zone (einschließlich Großbritannien) sind verpflichtet, einen Negativsaldoschutz für jedes Konto anzubieten.

Mit IG

Wenn Ihr CFD-Kontostand unter Null fällt, werden wir ihn so schnell wie möglich wieder auf Null bringen, ohne dass zusätzliche Kosten für Sie entstehen.

Bitte beachten Sie, dass dieser Schutz nur für Kleinanleger gilt. Professionelle Trader können weiterhin mehr verlieren, als auf ihrem Konto zur Verfügung steht.

Besuchen Sie unsere Risikomanagement Sektion

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihr Risiko verwalten können. 

* Der Negativsaldo-Schutz gilt nicht für professionelle Trader. Professionelle Kunden sind dazu verpflichtet, zusätzliche Zahlungen zu leisten, falls Ihr Konto in einen negativen Saldo fällt. Als professioneller Kunde können Sie weiterhin garantierte Stops hinzufügen, um eine absolute Grenze für Ihr Risiko zu setzen. Diese erfordern eine geringe Prämie, wenn sie ausgelöst werden. Professionelle Kunden können jedoch einen negativen Saldo beantragen, wenn sie dies wünschen, was zu leicht erhöhten Margen führt, um die Schutzgebühren zu decken. Sie können diesen Service per E-Mail an kundenberatung.de@ig.com anfordern.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.