Kapitalertragssteuer (Definition)

Die Kapitalertragssteuer (abgekürzt KESt, KapESt, KapErtSt oder auch KapSt) wird auf Einkünfte resultierend aus den Verkäufen von Finanzanlageprodukten erhoben. Die Richtlinien und Ebenen sind von Land zu Land verschieden.

Beim Kauf von Aktien oder Rohstoffen hat man meist das Ziel, diese in der Zukunft mit Profit wieder verkaufen zu können.

Wenn der Profit realisiert wurde fällt auf diesen die Kapitalertragssteuer an. Die Kapitalertragssteuer entfällt auf einige Finanzprodukte und -märkte. KESt-Regelungen ändern sich von Zeit zu Zeit.

Besuchen Sie unseren Service-Bereich

Erfahren Sie mehr über die Gebühren beim CFD-Handel.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.