Day Trading Definition

Was ist Day Trading?

Day Trading bedeutet eine Strategie anzuwenden, welche das Öffnen und Schließen von Positionen innerhalb eines Tages beinhaltet. Day Trader tendieren dazu, keine Positionen über Nacht zu halten, um eher diese am Abend zu schließen und am nächsten Tag erneut zu öffnen. Day Trading ist eine kurzfristige Strategie, die darauf ausgelegt ist, von kleinen täglichen Preisfluktuationen anstatt von längerfristigen Marktbewegungen zu profitieren.

Die Bedeutung von Day Trading steht im direkten Kontrast zu traditionellen Investitionstechniken, bei denen man niedrig kauft, hält und zum Schluss hoch verkauft. Daher müssen Day Trader im Gegensatz zu Investoren differenzierter denken, fokussierend auf Kursbewegungen und nicht dem längerfristigen Potential eines Vermögenswerts. Daher basieren Day Trading Strategien meist auf einer umfangreichen Anzahl an technischen Analysen und erfordert vom Trader, aktuelle Meldungen im Auge zu behalten, welche Marktfluktuationen bewirken können.

Markt Analysen

Zugang zu den aktuellsten Nachrichten und Markt Analysen, von unseren Experten.

Die Vor- und Nachteile des Day Tradings

Vorteile vom Day Trading

Day Trader können auf verschiedenen Märkten spekulieren, darunter auf Aktien, Forex, Rohstoffe und Futures. Aktien sind besonders beliebt, weil die Abschlusspositionen am Ende eines Tages die Anpassungen von Marktrisiken über Nacht beseitigt.

In der Vergangenheit wurde Day Trading nur von großen Investitionsfirmen getätigt. Gerade durch den Aufstieg der Trading-Technologie und der immer stärker wachsenden Bedeutung des Margin-Handels ist Day Trading in den letzten Jahren allerdings immer beliebter geworden. Derivative Produkte wie CFDs ermöglichen Day Tradern von Märkten zu profitieren, die sowohl negative als auch positive Kursschwankungen aufweisen.

Nachteile vom Day Trading

Day Trading ist nichts für Teilzeithändler. Es benötigt Fokussierung und Hingabe, denn an einem Tag erfordert es schnelle Entscheidungen und die Ausführung einer hohen Anzahl an Trades. Day Trader müssen nicht über den ganzen Tag handeln, jedoch müssen sie den Märkten gegenüber wachsam und vorausschauend sein.

Day Trader können durch die anfallenden Kosten eingeschränkt werden. Zum Beispiel fallen beim Kauf und Verkauf von Aktien Provisionen an und bei allen kurzfristigen Kapitalerträgen, welche Gewinne aus Vermögenswerten darstellen, die weniger als ein Jahr gehalten wurden, werden diese mit dem gleichen Steuersatz wie Ihr Einkommen besteuert.*

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.