Blue Chip-Aktien Definition

Was sind Blue Chip-Aktien?

Bei Blue Chip-Aktien handelt es sich um Anteile angesehener, finanziell stabiler und innerhalb ihres Sektors alteingesessener Unternehmen. Mit der Zeit ändern sich die Unternehmen, die als Blue Chip betrachtet werden, daher können Blue Chips auch nur vage definiert werden. Allerdings wird ein Unternehmen, das als Blue Chip betrachtet wird, dazu tendieren, an oder in der Nähe der Spitze seines Sektors sowie in einem anerkannten Index vertreten zu sein und einen bekannten Markennamen zu haben.

Besuchen Sie unsere Sektion für Nachrichten und Trading Ideen

Finden Sie aktuelle Nachrichten und Marktanalysen unserer Experten.

Beispiele für Blue Chip-Aktien

Es gibt keine formelle Liste mit Blue Chip-Aktien, aber typischerweise werden die Komponenten, die in einem bekannten Index vertreten sind, als solche betrachtet und Blue Chip Indizes genannt – dazu zählen globale Indizes wie der Dow Jones, der DAX, CAC 40 und Euro Stoxx 50. Indizes wie der FTSE 100 und der S&P 500 beinhalten eine Kombination aus Blue Chip-Aktien und Large- oder Mid-Cap Unternehmen, die nicht als Blue Chip bezeichnet werden.

Blue Chip-Aktien können sich immer ändern, aber häufige Beispiele sind:

  • Apple
  • Coca-Cola
  • Disney
  • IBM
  • Johnson & Johnson
  • Microsoft
  • Nike
  • Pfizer
  • Verizon
  • Wal-Mart

Vor- und Nachteile des Tradings von Blue Chip-Aktien

Vorteile

Blue Chip-Aktien werden generell als risikoarm angesehen, da sie dazu tendieren, beständige Umsätze zu haben und regelmäßig Dividenden auszuzahlen. Investoren tendieren dazu, einer Blue Chip-Aktie zu vertrauen, auch, weil sie eine hohe Marktkapitalisierung bietet. Sie sind das Gegenteil von Kleinaktien, welche dazu tendieren, einen geringeren, weniger stabileren Kurs zu haben und unregelmäßiger Dividenden auszahlen.

Nachteile

Blue Chip-Aktien sind gegen Crashs oder Bankrott nicht immun, aber wenn es passiert, machen solche Ereignisse oft Schlagzeilen. Da diese Aktien vor allem im Besitz der investierenden Öffentlichkeit sind, könnte es im Fall von schlechten Nachrichten im Markt zu einer wesentlichen Schädigung des Aktienkurses führen.

Blue Chip-Aktien sind geeignet für Investoren, die stetige Gewinne in ihrem Portfolio wollen. Für Spekulanten aber haben sie nicht die kurzfristigen Bewegungen, die für viele Tradingstrategien benötigt wird. Für kurzfristige Trader ist es unwahrscheinlich, dass sie drastische tagtägliche Bewegungen des Kurses einer Blue-Chip Aktie sehen, weil sie eine relativ stabile Marktkapitalisierung besitzt.

Erweitern Sie Ihr Trading-Wissen

Entdecken Sie IG Academy und finden Sie heraus wie Sie mit unseren interaktiven Kursen, Webinaren und Seminaren Ihr Trading-Wissen ausbauen können.

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.