Filmindustrie und Finanzmärkte

Hollywood spielt schon seit langem eine wichtige Rolle an den Finanzmärkten, schließlich notieren viele der führenden Filmstudios und Verleiher als Blue Chip-Unternehmen an der Börse oder sind erfolgreich als eigenständiges Unternehmen.

Das Kinojahr 2015 bricht bereits jetzt alle Rekorde, und mit der Fortsetzung der Star Wars-Reihe, die nun vom Hause Walt Disney produziert wird, könnte es sogar ein historisches Jahr werden. Doch welche Auswirkungen hat all dies auf den Aktienhandel?

Welche Bedeutung haben Blockbuster für das Geschäft?

In diesem Jahr schickte Universal Pictures mit Fast and Furious 7, den Minions und Jurassic World bereits drei milliardenschwere Blockbuster ins Rennen. Walt Disney konnte mit dem Film Avengers: Age of Ultron ebenfalls eine Milliarde Dollar Umsatz verzeichnen und hofft aktuell auf einen weiteren monetären Welterfolg mit Star Wars: Das Erwachen der Macht, der schon jetzt bereits in den USA und im Ausland Rekorde bricht.

Doch welche Bedeutung haben die Filme für das Geschäftsergebnis und welche Rolle spielen Sie bei der Aktienkursentwicklung?

Walt Disney Company NYSE:DIS

Marktkapitalisierung: 191,6 Mrd. US$ | Börse: NYSE | Index: Dow Jones, S&P 500

Das internationale Unterhaltungsimperium der Walt Disney Company ist weltweit bekannt und die Filme machen einen Großteil des Erfolgs aus. Neben der eigenen Produktion hat Walt Disney in den letzten Jahren mit Marvel Entertainment, Pixar und Lucasfilm drei weitere Filmstudios ins Boot geholt.

Unmittelbar vor dem Start von Star Wars: Das Erwachen der Macht hat unser Senior Market Analyst Chris Beauchamp die Performance des Unternehmens hinter dem Film unter die Lupe genommen.

“Aktionäre, die schon längerfristig in Disney investiert sind, konnten eine der größten Rallies der vergangenen Jahre miterleben. So stieg der Aktienkurs seit Ende 2010 um mehr als 226% und auch der S&P 500 legte um mehr als 75% zu. Deshalb dürfte der 1%-ige Kursabschlag kurz nach Veröffentlichung des neuesten Star Wars Episode VII  Trailers jene Anleger wohl kaum getroffen haben. Nichtsdestotrotz veranschaulicht die Reaktion, welche Bedeutsamkeit der neuen Trilogie beigemessen wird.

Doch es geht nicht nur um Star Wars. Mit Filmen wie Frozen und Captain America: The Winter Soldier konnte das Unternehmen im Fiskaljahr 2014 einen Umsatzanstieg von 8% verzeichnen. Zudem stieg das Ergebnis um 21% auf 13 Mrd. US$.

Die Gesamtleistung der Branche wird für dieses Jahr besonders stark erwartet. Experten schätzen, dass die Einnahmen an den Kinokassen die 11 Mrd. USD$ Marke überschreiten werden. Filmstudios wie Comcast, Lions Gate und weitere können zwar davon profitieren, Disney überzeugt jedoch sowohl mit einer positiven Geschäftsentwicklung als auch einer starken Bewertung.

In den letzten sechs Quartalen konnte Disney die Erwartungen um knapp 10% übertreffen. Der Start der neuen Star Wars Filme, inklusive Merchandising und entsprechender Themenparks könnte diese Performance weiter stützen. Es scheint, als seie die Macht mit Ihnen.”

IG Analyst Alastair McCaig ergänzt: “Der Gesamterfolg von Star Wars: Das Erwachen der Macht ist auch vom Spielwarenabsatz abhängig. Gestützt von Disney, LEGO und Hasbro sollte das Merchandising die Einnahmen an den Kinokassen übertreffen und fortlaufend neue Fans gewinnen, die mit den neuen Filmen aufwachsen.”

Die Walt Disney Company ist Bestandteil des Dow Jones und des S&P 500 und kann bei IG als Aktien-CFD gehandelt werden.

Comcast – NASDAQ:CMS

Marktkapitalisierung: 155,85 Mrd US$ | Börse: NASDAQ | Index: NASDAQ 100, S&P 500

Comcast ist der größte Internetanbieter in den USA. Im Jahr 2012 hat das Unternehmen NBCUniversal gekauft,um Universal Pictures zu übernehmen. Laut Forbes trägt NBCUniversal rund ein Drittel des Comcast Bestandswert bei. 

Live Comcast Preise

Time Warner – NYSE:TWX

Marktkapitalisierung: 59,82 Mrd US$ | Börse: NYSE | Index: S&P 500

Time Warner entstand aus einer Fusion zwischen Time Inc. und Warner Communications im Jahr 1990. Genau wie Warner Bros gehören auch HBO und New Line Cinema zum Unternehmen. Erfolge feierte das Studio in den letzten Jahren mit Fantasy Filmen wie Harry Potter und Der Herr der Ringe.

Live Time Warner Preise

Twenty-First Century Fox – NASDAQ:FOX

Marktkapitalisierung: 60,21 Mrd. US$ | Börse: NASDAQ | Index: NASDAQ 100, S&P 500

Twenty-First Century Fox ging aus einem News Corporation Aktiensplit im Jahr 2013 hervor. Zum Unternehmen gehören 20th Century Fox sowie Fox' TV-Netz. 20th Century Fox verleiht den bisher erfolgreichsten Film aller Zeiten, Avatar.

Live Twenty-First Century Fox Preise

Sony Corporation – TYO:6758

Marktkapitalisierung: 4,321 Billionen ¥ | Börse: Tokyo Stock Exchange | Index: Nikkei 225

Sony Pictures ist der filmschaffende Teil der Sony Group und nennt einen eine Milliarden-Dollar-Film sein Eigen: Skyfall, den erfolgreichsten britischen Film aller Zeiten. Sony Pictures setzt sich aus mehreren Studios und Verleihern zusammen, darunter Screen Gems und Columbia Tristar.

Live Sony Preise

Viacom – NASDAQ:VIA

Marktkapitalisierung: 38,21 Mrd US$ | Börse: NASDAQ | Index: NASDAQ 100, S&P 500

Viacom ist ein Medienunternehmen zu dem Paramount Pictures und ein großes TV-Netzwerk gehören. Paramount Pictures ist Lizenzgeber für die Transformers Reihe sowie für Titanic, den zweiterfolgreichsten Film aller Zeiten.

Live Viacom Preise

Lions Gate Entertainment – NYSE:LGF

Marktkapitalisierung: 5,83 Mrd. US$ | Börse: NYSE | Index: NYSE

Lions Gate ist das neueste und kleinste, börsennotierte Unternehmen, das wir hier erwähnen. Auch wenn es nicht zu den sechs größten Filmstudios gehört, konnte der Branchenzwerg große Erfolge mit Produktionen für "junge Erwachsene", wie etwa der Tribute von Panem-Reihe feiern.

Live Lions Gate Preise

Mit unserem CFD Service können Sie auf die Kursentwicklung der oben genannten Unternehmen spekulieren. Erfahren Sie mehr über den CFD-Handel.

Blockbusters unterm Strich

Wir haben uns einmal die größten Blockbuster der letzten Jahre angeschaut und analysiert, was Ihr Erfolg für die Produktionsfirmen hinter Kamera und Leinwand bedeutet hat.

Lionsgate vs Time Warner

The Walt Disney Company vs Time Warner

The Walt Disney Company vs Comcast

Viacom vs 21st Century Fox

Comcast vs The Walt Disney Company

Diese Information wurde von IG, einem Handelsnamen der IG Markets Limited, zusammengestellt. Zusätzlich zum Haftungsausschluss unten, beinhaltet das Material auf dieser Seite keine Aufzeichnung unserer Handelspreise und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt kein Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich ist jeder Nutzer für seine Handlungen in vollem Umfang selbst verantwortlich und verwendet diese Informationen auf eigene Gefahr. Dieser Service berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, finanzielle Situation und Bedürfnisse derer, die ihn empfangen. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegt.

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.