Silber: Glättungslinie bereitet erneut Probleme

05.05.2015 – 13:30 Uhr: Der Ende April erwartete Abwärtsimpuls blieb aus.

bg_silver_bars_1421949
Quelle: Bloombegr

Zu diesem Zeitpunkt war mit dem Bruch der Unterstützung bei 16,36/16,80 USD nach unten auf Wochenbasis ein neues Verkaufssignal generiert worden. Allerdings haben die Bullen anschließend eine Gegenoffensive gestartet.

Seitdem streiten sich beide Marktseiten um die besagte horizontale Trendlinie. Auch für den Fall, dass die fallende exponentielle 40-Wochen-Durchschnittslinie bei 17,24 USD überwunden werden kann, ist damit der übergeordnete Abwärtstrend noch lange nicht beendet. Im Wochenchart sind mit der waagerechten Trendgeraden bei 18,80/18,75 USD und der oberen Trendkanallinie bei momentan 19,25 USD zwei weitere Widerstände auszumachen.

Die Bullen leisten zurzeit heftig Gegenwehr. Dennoch sollte ein erneuter Rutsch unter die Unterstützung bei 16,36/16,80 USD in Betracht gezogen werden. In diesem möglichen Szenario könnte es dann, wie bereits im November 2014, in Richtung des Zwischentiefs bei 14,41/14,63 USD gehen.

Silber auf Wochenbasis

DEM_Silberanalyse050515
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Aktien erklärt

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

     

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.