Cannabis-Trading

Die Marihuana-Branche bietet ein breites Spektrum an Handelschancen. Ihr Wachstum wird angetrieben durch die Legalisierungen in den USA und Kanada – und verstärkt durch die steigende Unterstützung seitens der Öffentlichkeit. Erfahren Sie, wie Sie Cannabis-Aktien und -ETFs mit einem weltweit führenden CFD-Anbieter handeln können.

Per Telefon 0800 664 8454 oder E-Mail info.de@ig.com erreichen Sie uns montags bis freitags von 08:15 - 22:15 Uhr.

Kontakt: 0800 664 8454

Warum ist das Cannabis-Trading plötzlich so beliebt?

Immer mehr Länder legalisieren Cannabis. Gleichzeitig nimmt auch die Zustimmung der Öffentlichkeit zu, was darauf schließen lässt, dass die Aussichten für den Marihuana-Sektor auf ein anhaltendes Wachstum gut sind.

So legen Studien nahe, dass die Branche für den legalen Anbau und Vertrieb von Marihuana in den USA im Jahr 2030 bis zu 75 Milliarden US-Dollar wert sein könnte.1 Bei einer derartigen Prognose ist es kein Wunder, dass sich viele Händler diesem Markt zuwenden, um von den populärsten Marihuana-Aktien zu profitieren.

Die Vorteile des Cannabis-Tradings

Warum Cannabis traden, anstatt direkt Marihuana-Aktien zu kaufen? CFDs bieten einige einzigartige Vorteile gegenüber einer klassischen Anlage.

Positionieren Sie sich long oder short

Profitieren Sie von Marktbewegungen, egal, ob die Cannabis-Preise steigen oder fallen.

Nutzen Sie Ihr Kapital voll aus

Eröffnen Sie eine Position, indem Sie lediglich einem Bruchteil des Gesamtwerts Ihres Trades bezahlen. Ihr Gewinn oder Verlust basiert dagegen auf dem vollen Gesamtwert.

Reduzieren Sie Ihr Risiko

Begrenzen Sie Ihr Risiko beim CFD-Handel durch den gezielten Einsatz von Stop- und Limit-Orders.

Warum Cannabis bei IG handeln?

Nutzen Sie Ihr Trading-Know-How und handeln Sie auf unserer benutzerfreundlichen Trading-Plattform sowie unseren mobilen Apps.

Profitieren Sie vom Negativsaldoschutz, der verhindert, dass Ihr Kontostand ins Negative fallen könnte.2

Erhalten Sie Unterstützung von unserem fachkundigen, deutschsprachigen Kundendienst von Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ.

Werden Sie durch unsere Onlinekurse und Webinare ein besserer Trader, unabhängig von Ihrem Kenntnisstand.

Profitieren Sie vom Handeln bei einem BaFin regulierten Unternehmen mit über 45 Jahren Erfahrung auf dem Markt.

Eröffnen Sie schnell und einfach ein Handelskonto – dies ist unkompliziert und wird innerhalb kurzer Zeit abgeschlossen.

Wie können Sie Cannabis bei IG handeln?

Sie können Cannabis bei IG mittels CFDs auf drei verschiedenen Märkten handeln, wobei jeder Markt einzigartige Vorteile bietet.

Cannabis-Aktien

Spekulieren Sie auf die Kursbewegungen einzelner Aktien aus der Marihuana-Branche, wie etwa von Erzeugern bis zu den Unternehmen, die Cannabis auf den Markt bringen.

Cannabis-Index

Handeln Sie Cannabis als Aktienindex und eröffnen Sie Ihre Position auf einen Kurs, der die Leistung der weltweit stärksten Marihuana-Aktien abbildet.

Cannabis-ETFs

Wählen Sie einen Cannabis-ETF, der eine Auswahl an Marihuana-Anlagewerten führt und die Möglichkeit bietet, die Performance der Branche zu verfolgen und von einem breiteren Marktzugang zu profitieren.

Die wichtigsten Cannabis-Märkte

Verkauf
Kauf
%-Änderung
-
-
-
-
-
-

Cannabis-Margins

Cannabis-Spreads

CFD-Handel ist eine Form von Hebelhandel, was bedeutet, dass Ihre Gewinne und Verluste deutlich höher ausfallen können, als Ihr ursprünglich investiertes Kapital. Obwohl es sich bei der Margin, die anfällt, genau genommen nicht um für Sie anfallende Kosten handelt, ist sie jedoch von Bedeutung, wenn es darum geht, ob ein Händler es sich leisten kann, eine Position zu eröffnen. Marginraten sind von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich.

Das wichtigste Element der Kosten für Cannabis-Trading ist der Spread, der unsere Kommission für die Ausführung Ihres Trades darstellt. Wir bemühen uns ständig für Sie darum, dass unsere Spreads zu den niedrigsten auf dem Markt gehören.

Markt Margin für Privatkunden Margin für professionelle Kunden
Was ist das?
Aktien und ETFs 20 % 9 %
Index 10 % 9 %

Markt Mindestspread Mindestkommission (Aktien- und ETF-CFDs)
Aktien und ETFs - 2 Cent/Aktie (US);
3 Cent/Aktie (Kanada)
Index 6 Punkte -

Steigen Sie mit einem IG-Handelskonto direkt ins Cannabis-Trading ein

Die Kontoeröffnung bei uns ist unkompliziert und geht schnell. Befolgen Sie einfach diese drei Schritte.

Onlineformular ausfüllen

Wir werden Ihnen ein paar Fragen zu Ihrer Handelserfahrung stellen.

Schnelle Verifizierung

Legitimieren Sie sich z.B. per Video-ID schnell und bequem von Zuhause.

Einzahlen und Traden

Oder üben Sie zunächst den Handel in einer risikofreien Umgebung auf unserem Demokonto.

Was bewegt die Cannabis-Märkte?

Gesetzesänderungen

Cannabis ist zurzeit in 43 US-Staaten und Kanada legal (mit einigen Einschränkungen) – hier konzentriert sich der Großteil des Geschäfts. Weitere Gesetzesänderungen könnten sich positiv auf die Aktienkurse auswirken, wohingegen eine Rücknahme der Legalisierung diesen einen schweren Schlag versetzen könnte.

Angebot und Nachfrage

Die Cannabis-Branche steckt teilweise noch in den Kinderschuhen. So bemühen sich die Produzenten um schnelle Expansion, um die Erwartungen der Investoren zu erfüllen und die öffentliche Nachfrage zu decken. Diese Entwicklung wird allerdings nicht dauerhaft Bestand haben und durch ein Überangebot könnten die Aktienpreise fallen.

Unternehmensnachrichten

Wie für alle Aktien werden Investoren, von deren Entscheidungen die Kursbewegungen beeinflusst werden, auf Unternehmensnachrichten – etwa einen Wechsel im Vorstand oder die jüngsten Quartalszahlen – achten, um abzuschätzen, was sich positiv oder negativ auf das Marihuana-Geschäft auswirken könnte.

FAQs

Was ist Cannabis-Trading?

Wenn Sie ein Finanzinstrument handeln – beispielsweise einen CFD – um auf die Kursbewegung eines Cannabis-Vermögenswerts zu spekulieren und von dieser zu profitieren, betreiben Sie Cannabis-Trading.

Bei dem Vermögenswert könnte es sich um die Aktie eines Cannabis-Produzenten oder einen Cannabis-ETF, einer Auswahl verwandter Aktien aus der Marihuana-Branche, handeln.

Das Trading mit Cannabis unterscheidet sich von Investments, da sie bei letzteren Cannabis-Aktien oder -ETFs direkt kaufen oder verkaufen würden. Wenn Sie Cannabis traden, spekulieren Sie auf Kursbewegungen und besitzen den Basiswert nicht selbst. Der CFD-Handel erlaubt es Ihnen außerdem, sowohl von fallenden als auch von steigenden Kursen zu profitieren. Dagegen versprechen Investments lediglich Gewinne, wenn Ihr Vermögenswert an Wert gewinnt.

Was ist ein Cannabis-Index?

In einem Cannabis- bzw. Marihuana-Index wird die Leistung eines Bereichs der Marihuana-Branche zusammengefasst. Der Kurs eines Marihuana-Indexes wird von den Preisen einer Auswahl an Marihuana-Vermögenswerten abgeleitet. Bei diesen könnte es sich beispielsweise um die zwanzig Top-Performer unter den Marihuana-Aktien handeln.

IGs Cannabis-Index basiert auf dem Gesamtbruttogewinn bzw. der Leistung der zwanzig größten börsennotierten US-amerikanischen und kanadischen Unternehmen, die ihre Gewinne hauptsächlich aus der Cannabis-Branche schöpfen. Der Index wird von der BITA GmbH (eng.) berechnet und verwaltet.

Sie können über Finanzderivate wie CFDs auf die Kursbewegungen eines Marihuana-Indexes handeln und sowohl von steigenden als auch fallenden Preisen profitieren.

Wie setzt sich IGs Cannabis-Index zusammen?

Unternehmen Währung
Aleafia Health Inc CAD
Aphria Inc CAD
Aurora Cannabis Inc CAD
Auxly Cannabis Group Inc CAD
CannTrust Holdings Inc CAD
Canopy Growth Corporation CAD
Cronos Group Inc CAD
Emerald Health Therapeutics Inc CAD
The Green Organic Dutchman Holdings Limited CAD
HEXO Corporation CAD
Khiron Life Sciences Corporation CAD
MediPharm Labs Corporation CAD
OrganiGram Holdings Inc CAD
PharmaCielo Limited CAD
Zenabis Global Inc CAD
Corbus Pharmaceuticals Holdings Inc USD
GW Pharmaceuticals PLC - ADR USD
Innovative Industrial Properties Inc USD
Tilray IncTilray Inc USD
Zynerba Pharmaceuticals Inc USD

Das könnte Sie ebenfalls interessieren:

Lernen Sie in vier Schritten, wie Sie auf die Performance einer Branche handeln können, von der Auswahl des Marktes bis zur Eröffnung Ihrer ersten Position.

Finden Sie heraus, wie der Handel mit Differenzkontrakten (CFDs) Ihnen helfen kann, von den Kursbewegungen der Finanzmärkte zu profitieren.

Erfahren Sie mehr über die Top-Performer aus der Marihuana-Branche und wie diese auf den Märkten für Aufsehen unter den Händlern sorgen.

1 Quelle: Cowen & Co, 2018.
2 Der Negativsaldoschutz findet nur bei handelsbezogenen Schulden Anwendung und steht professionellen Tradern nicht zur Verfügung.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 74 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.