Bestmögliche Ausführung

Wir haben unsere Ausführung mit einem einzigen Ziel konzipiert – um sicherzustellen, dass Ihre Trades zu jeder Zeit genau so ausgeführt werden, wie Sie es wünschen.

Call 0800 195 3100 or email newaccounts.uk@ig.com to talk about opening a trading account. We’re here 24 hours a day, from 8am Saturday to 10pm Friday.

Contact us: 0800 195 3100

Unser Ziel: die bestmögliche Ausführung für Sie

Ihr Trading steht an erster Stelle

Transparente Ausführungsgrundsätze

Automatisierte Prozesse

Bei IG möchten wir, dass Sie erfolgreich und regelmäßig mit uns traden. Dies ist ein grundlegender Teil unseres Geschäftmodells – daher geben wir unser Bestes, in jeder Phase des Trading-Prozesses zu Ihren Gunsten zu handeln.

Als ein weltweit führender CFD-Anbieter1 haben wir es uns zum Ziel gesetzt, hinsichtlich der bestmöglichen Ausführung branchenweit den Weg zu weisen. Daher bemühen wir uns darum, dass Ihre Trades immer genau nach Ihren Erwartungen abgewickelt werden können. Um dies zu gewährleisten, investieren wir fortlaufend in schnellere und intelligentere Ausführungstechnologie.

Wie wir Ihnen die bestmögliche Ausführung bieten

Unser Order Flow*

2, 3, * Diese Grafik zeigt eine vereinfachte Version unseres Order Flows, um diesen zu veranschaulichen. Der Order Flow bezieht sich auf alle bei IG OTC-gehandelten Hebelprodukte.

Preisgebung

Wir möchten Ihnen stets den besten Preis und den engsten Spread anbieten.

Der Preis ist für unsere Kunden der wichtigste Faktor, wenn es um die bestmögliche Ausführung geht. Wir beziehen unsere zugrunde liegenden Preise aus verschiedenen Quellen, die wir ständig prüfen. Außerdem werden wir immer versuchen, Liquiditätshandelsplätze einzubeziehen, die die Integrität unserer Preise verbessern und die Transaktionsgebühren für unsere Kunden reduzieren.

Als weltweit größter und ältester CFD-Anbieter bieten wir in der Regel eine höhere Liquidität zu einem besseren Preis als unsere Wettbewerber. In einigen Fällen können wir sogar das Angebot auf dem zugrunde liegenden Markt übertreffen.

Wie wir Ihnen den besten Preis bieten

Märkte können sich in Millisekunden bewegen. So kann sich der Preis, auf den Sie beim Trading klicken, ändern, bis Ihre Order bei uns eintrifft. Unser System zum Ordermanagement wird Ihre Order jedoch in keinem Fall zu einem schlechteren Preis füllen, als zu dem, den Sie gewählt haben. Allerdings kann Ihre Order bei einer zu großen Abweichung des Preises abgelehnt werden. So wurden im Juni 2020 lediglich 0,53 % aller bei IG platzierten Orders auf Basis der Größe abgelehnt (Liquidität).

Sehen Sie sich die folgenden Videos an, um mehr über die Geschwindigkeit der Ausführung, die Preisoptimierung und die Gestaltung besserer Kurse zu erfahren.

  • Ausführungsgeschwindigkeit
  • Preisoptimierung
  • Bessere Kurse

Symmetrische Toleranz

Sie erhalten stets Ihren Wunschpreis (oder einen besseren) bei Limit- und At-Quote-Orders.

Ein symmetrisches Toleranzlevel wird in einem bestimmten Abstand auf beiden Seiten Ihres angefragten Preises festgelegt – wenn der Markt bis zum Erhalt Ihrer Order innerhalb dieses Bereichs bleibt, wird Ihre Order auf dem von Ihnen gewünschten Niveau ausgeführt.

Wenn der Preis außerhalb dieser Spanne liegt, gibt es für uns zwei Möglichkeiten:

  • Wenn sich der Markt auf ein für Sie besseres Level bewegt, stellt unsere Technologie sicher, dass Sie diesen Preis erhalten.
  • Bewegt sich der Preis über das Toleranzlevel hinaus in die entgegengesetzte Richtung, lehnen wir Ihre Order ab und bitten Sie, diese auf dem aktuellen Level erneut zu übermitteln.

Wir verfahren auf diese Weise, um sicherzustellen, dass der Preis, zu dem Ihre Order gefüllt wird, mit dem aktuellen Preis übereinstimmt, der unseren Kunden zur Verfügung steht.

Wenn Sie eine Market Order übermitteln, wird diese in der Größe und dem Preis ausgefüllt, die zum Zeitpunkt des Eingangs bei uns verfügbar sind.

So wurden beispielsweise im Juni 2020 die Preise von über 150.000 At-Quote-Orders innerhalb der IG Group zu Gunsten unserer Kunden angepasst. Wir haben fast 2,5 Millionen Punkte positive Slippage an unsere Kunden weitergegeben, was einem Betrag von ca. 5,39 Millionen Euro entspricht.

Hohe Liquidität und fortschrittliche Handelsoptionen

Wir helfen Ihnen, Ihre Orders vollständig zu füllen.

Der Begriff Liquidität bezieht sich im Finanzwesen darauf, wie leicht ein Vermögenswert zu einem stabilen Preis gekauft oder verkauft werden kann. Dieser Aspekt beeinflusst unmittelbar die Wahrscheinlichkeit, ob Sie den von Ihnen gewünschten Trade ausführen können.

Durch IGs Größe und unser riesiges tägliches Handelsvolumen können wir ständig eine hohe Liquidität bieten, wodurch Sie mehr Kontrolle über Ihre Trades haben. Insbesondere bei höheren Handelsgrößen ist es wahrscheinlicher, dass Ihre Orders bei IG zu Ihrem Wunschpreis gefüllt werden.

Maximale automatisierte Handelsgröße

Um eine Ablehnung Ihrer Order zu verhindern, legen wir eine maximale Handelsgröße fest, die wir automatisch annehmen. Dadurch wird eine Verzögerung Ihrer Ausführung vermieden, die sich aus der Ablehnung der Order ergeben würde und sich möglicherweise nachteilig auf das Ergebnis Ihrer Order auswirken könnte.

Nachfolgend sind die maximalen automatischen Handelsgrößen von IG angegeben (Stand: 24. Juni 2020).

  • Beliebteste Währungen
  • Beliebteste Indizes
Märkte Maximale automatisierte Handelsgröße (Nominalwert in GBP)4 Lot-Anzahl (CFDs)
GBP/USD 6.232.500 62
EUR/USD 5.629.000 62
USD/CAD 5.411.200 67
USD/JPY 5.349.000 66
AUD/USD 5.527.200 99

Märkte Maximale automatisierte Handelsgröße (Nominalwert in GBP)4 Lot-Anzahl (CFDs)
DAX 4.912.000 17
FTSE 100 3.125.000 50
US 500 15.525.000 24
Wall St 5.184.000 24
Australi 200 2.870.400 34

Erweiterte Handelsoptionen

Um Ihnen eine bessere Kontrolle zu bieten und die Wahrscheinlichkeit Ihrer Orderausführung zu erhöhen, bieten wir zwei erweiterte Optionen an:

  • Preistoleranzen – eine Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit der Ablehnung Ihrer Order zu verringern, indem Sie eine Toleranz für Preisbewegungen festlegen. Besonders bei hohen Handelsgrößen nützlich.
  • Teilausführungen – ein Verfahren, das die Ablehnung Ihrer Order aufgrund der Handelsgröße verhindert und sicherstellt, dass Ihre Order zur maximal möglichen Handelsgröße gefüllt wird, wenn wir sie nicht vollständig füllen können.

Slippage

Wir akzeptieren positive Slippage und bieten Ihnen garantierte Stops, um negative Slippage zu vermeiden.

Slippage tritt auf, wenn Ihre Order zu einem anderen Preis als dem von Ihnen angefragten ausgeführt wird. Aufgrund unzureichender Liquidität auf dem von Ihnen gewünschten Preislevel kann Slippage entweder gegen Sie oder zu Ihren Gunsten wirken:

  • Slippage bei Stops wirkt sich negativ für Sie aus, da Ihre Order zu einem für sie schlechteren Preis gefüllt wird.
  • Slippage bei Limits wirkt sich dagegen positiv für Sie aus, da die Order zu einem besseren Preis gefüllt wird.

So erhalten Sie das beste Angebot von dem Anbieter, der bei Stops weniger und bei Limits mehr Slippage bietet.

IG erreicht dies durch die Anpassung seiner Ausführungslogik, damit Sie mehr positive als negative Slippage erfahren. Nachfolgend finden Sie IGs Slippage-Performance aus dem letzten Quartal.

  • Zusammenfassung
  • Beliebteste Währungen
  • Beliebteste Indizes
Märkte Stops – keine Slippage Stops – negative Slippage Limits – positive Slippage Limits – keine Slippage
Währungen 86 % 14 % 53 % 47 %
Indizes 60 % 40 % 83 % 17 %

Märkte Stops – keine Slippage Stops – negative Slippage Limits – positive Slippage Limits – keine Slippage Durchschn. negative Slippage (in Pips) Durchschn. positive Slippage (in Pips)
EUR/USD 91 % 9 % 25 % 75 % 0,136 0,119
GBP/USD 83 % 17 % 44 % 56 % 0,490 0,474
USD/CAD 88 % 12 % 19 % 81 % 0,315 0,301
USD/JPY 95 % 5 % 14 % 86 % 0,081 0,072
AUD/USD 96 % 4 % 22 % 78 % 0,061 0,078

Märkte Stops – keine Slippage Stops – negative Slippage Limits – positive Slippage Limits – keine Slippage Durchschn. negative Slippage (in Pips Durchschn. positive Slippage (in Pips)
Deutschland 30 78 % 22 % 58 % 42 % 0,240 0,351
FTSE 100 93 % 7 % 55 % 45 % 0,088 0,195
US 500 74 % 26 % 92 % 8 % 0,108 0,166
Wall Street 55 % 45 % 92 % 8 % 0,674 0,871
Australien 200 78 % 22 % 47 % 53 % 0,167 0,181

Vergessen Sie nicht, dass Sie das Risiko einer negativen Slippage bei Stop-Orders vollständig vermeiden können, indem Sie garantierte Stops setzen. Sie können diese kostenfrei platzieren und zahlen nur dann eine kleine Gebühr, wenn Ihre garantierten Stops auch ausgelöst werden. Erfahren Sie mehr.

Das Füllen Ihrer Order

98,2 % der Orders werden gefüllt.5 Ablehnungen sind auf die Dynamik des zugrunde liegenden Marktes sowie fehlerhafte/überhöhte Orders zurückzuführen.

Da es in Ihrem Interesse liegt, die höchstmögliche Order-Füllrate zu erreichen, setzen wir uns dafür ein, dies zu ermöglichen. Wir überwachen ständig die Order-Ablehnungsraten unserer Kunden, um sicherzustellen, dass die Ausführungswahrscheinlichkeit so hoch wie möglich ist. Im Folgenden finden Sie unsere Orderausführungsraten für alle CFD-Vermögenswertklassen pro Jahresquartal in den letzten zwei Jahren. Ablehnungen sind auf die Dynamik des zugrunde liegenden Marktes sowie falsch platzierte Orders zurückzuführen. Auch werden Orders abgelehnt, welche die von uns akzeptierten Parameter übersteigen.

Weshalb werden Orders abgelehnt?

Die Hauptgründe für Ablehnungen von Kundenorders sind Preisänderungen des zugrunde liegenden Marktes und Liquiditätsprobleme.

Wir haben erweiterte Orderarten eingeführt, um Ihnen die Kontrolle über diese Faktoren zurückzugeben.

Keine manuellen Eingriffe

Wir greifen niemals ein, um aktive At-Quote-Orders7 manuell zu bearbeiten. Das bedeutet, dass Sie eine schnellere Ausführungsgeschwindigkeit erhalten und es wahrscheinlicher ist, dass wir Ihre Orders zu dem von Ihnen angegebenen Preis ausführen können.

Die einzigen Fälle, in denen IG manuell eingreifen kann, sind Stops und Limits oder telefonisch platzierte Trades.

86 Millionen gefüllte Trades im letzten Jahr (Geschäftsjahr 19)

650 Milliarden € Nominalvolumen pro Monat8

100 % der At-Quote-Orders zum angefragten oder einem besseren Preis gefüllt (Juni 2020)

98,2 % der Orders erfolgreich gefüllt (nicht abgelehnt; April 2020)9

Steigen Sie jetzt ins Trading ein

Jetzt ins Trading einsteigen

Traden Sie mit schneller Ausführung

Genießen Sie flexiblen und zuverlässigen Zugang zu über 17.000 globalen Märkten.

Traden Sie von überall

Positionieren Sie sich von unterwegs mit unserer Trading-App.

Traden Sie mit einem Weltmarktführer

Profitieren Sie von unserer 45-jährigen Erfahrung in der Branche.

Eröffnen Sie jetzt ein Live-Konto

Jetzt ein Live-Konto eröffnen

Traden Sie mit schneller Ausführung

Genießen Sie flexiblen und zuverlässigen Zugang zu über 17.000 globalen Märkten.

Traden Sie von überall

Positionieren Sie sich von unterwegs mit unserer Trading-App.

Traden Sie mit einem Weltmarktführer

Profitieren Sie von unserer 45-jährigen Erfahrung in der Branche.

Heute mit dem Trading beginnen

Melden Sie sich jetzt in Ihrem Handelskonto an, um eine Vielzahl von aktuellen Handelschancen zu nutzen.

Heute mit dem Trading beginnen

Melden Sie sich jetzt in Ihrem Handelskonto an, um eine Vielzahl von aktuellen Handelschancen zu nutzen.

Grundsätze zur Orderausführung

Wenn wir Ihre Orders ausführen, stellen wir durch unsere Grundsätze zur Orderausführung sicher, dass wir alle nötigen Schritte unternehmen, um Ihnen die bestmögliche Ausführung zu bieten.

In unseren Richtlinien erläutern wir, welche Faktoren wir bei der Abwicklung und Ausführung Ihrer Orders beachten und wie die entsprechenden Prozesse gestaltet sind. Nachfolgend finden Sie eine Zusammenfassung dieser Richtlinie sowie eine Liste der Ausführungsplätze, Börsen, Liquiditätsanbieter und Broker, auf die wir bei der Ausführung oder Bewertung Ihrer Orders zurückgreifen.

PDFs benötigen den Adobe Reader, den Sie kostenlos von Adobe herunterladen können.

Weitere Informationen zur bestmöglichen Ausführung finden Sie in unseren aufsichtsrechtlichen Offenlegungspflichten, die regelmäßig gemäß der MIFID II-Meldepflichtbestimmungen aktualisiert werden.

Bepreisung spezifischer Produkte und Märkte

Wir bieten Zwei-Wege-Preise für eine Vielzahl von Märkten außerhalb der traditionellen Handelszeiten an. Dies ermöglicht es uns, fortlaufend faire Handelsmöglichkeiten anzubieten, auch wenn der zugrunde liegende Markt geschlossen ist. Allerdings können wir unter diesen Umständen nicht auf den aktuellen Marktpreis als Referenzkurs zurückgreifen, sondern erstellen unsere eigenen Preise, die unsere Einschätzung der Aussichten eines Marktes wiedergeben.

So können wir zum Beispiel die Preise für einen Index außerhalb der Handelszeiten festlegen, indem wir die Performance anderer, offener Indizes auf der ganzen Welt einbeziehen. Als zusätzliche Informationsquelle können wir auch die Handelsaktivitäten unserer Kunden auf den Out-of-Hours-Märkten oder Nachrichtenmeldungen berücksichtigen, die außerhalb der regulären Handelszeiten veröffentlicht werden. Da unsere Kurse innerhalb der erweiterten Handelszeiten durch den Market Maker bestimmt und automatisch durch Bewegungen in korrelierenden Märkten korrigiert werden, sind unsere Spreads in diesem Zeitraum generell breiter als während der regulären Handelszeiten. Das geschieht im besten Interesse unserer Kunden.

Der Wochenendhandel ist eine Erweiterung unseres Out-of-Hours-Angebots, wobei die Notierungen unseren Einschätzungen der Marktaussichten entsprechen. Dazu analysieren wir die jeweiligen Markt- und Gebiets-Nachrichtenkanäle, deren Meldungen sich auf die von uns bepreisten Märkte auswirken können. Darüber hinaus kann sich auch die Handelstätigkeit anderer Kunden auf unsere Notierungen auswirken. Somit kann es durchaus sein, dass es keine passenden Faktoren gibt, an denen wir unsere Notierungen zu diesen Zeiten orientieren können und so das Market-Making-Element wiederum größere Spreads als während der normalen Handelszeiten des Marktes erfordern wird. Die Wochenendmärkte können von Kunden genutzt werden, um ihre bestehenden Positionen auf den von uns angebotenen Märkten zu hedgen, wobei die Preisbewegungen auf diesen Märkten über das Wochenende den Status der bestehenden Positionen nicht beeinflussen werden. Dadurch wird sichergestellt, dass Kunden, die das Wochenendangebot nicht nutzen wollen, dadurch keine Nachteile erfahren (z.B. durch Auslösung von Stop-Losses).

Bitte beachten Sie, dass die Preise außerhalb der Handelszeiten sehr unterschiedlich zu den Preisen sein können, die bei Wiedereröffnung der Märkte verfügbar sind. So kann der Handel auf diesen Märkten zu einem Gewinn oder Verlust führen, der sonst nicht entstanden wäre, wenn Sie gewartet hätten.

Um Digital 100s zu handeln, müssen Sie sich als professioneller Kunde qualifizieren.

Mit Digital 100s können Sie darauf traden, ob Aussagen über das zukünftige Verhalten eines Marktes wahr oder falsch sind. Beispiel: „EUR/USD wird um 16 Uhr über 11446,1 liegen“ oder „Silber wird bei Handelsschluss unter 14,00 USD pro Unze liegen“.

Alle Digital 100s werden zwischen 0 und 100 notiert. Je näher der Preis an 100 liegt, desto wahrscheinlicher ist es, dass die betreffende Aussage eintritt. Je näher der Preis bei Null liegt, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie falsch ist.

Unsere Digital 100s-Preise basieren auf dem Verhalten eines zugrunde liegenden Marktes, werden aber von unserem Dealing Desk anhand von vier Faktoren festgelegt:

  • Zeit bis zum Verfall
  • Momentaner Wert des zugrunde liegenden Marktes
  • Unsere Erwartung der zukünftigen Volatilität
  • Kundengeschäft

Sollte die Aussage, auf die Sie handeln, letztendlich eintreffen, würde der Digital 100 mit einem Preis von 100 schließen. Stellt sich die Aussage hingegen als falsch heraus, würde der Preis des Digital 100 bei 0 abgerechnet.

Der Preis einer Option – d.h. die Prämie, die der Inhaber dem Schreiber für den Kauf der Option zahlt – ändert sich in Abhängigkeit von verschiedenen Faktoren. Die drei wichtigsten sind das Level des zugrunde liegenden Marktes im Vergleich zum Ausübungspreis (Strike), die verbleibende Zeit bis zum Verfall der Option und die zugrunde liegende Volatilität des Marktes.

All diese Faktoren funktionieren nach demselben Prinzip: Je wahrscheinlicher es ist, dass sich eine Option über ihren Ausübungspreis (bei Calls) oder unter ihren Ausübungspreis (bei Puts) bewegt, desto höher fällt ihre Prämie aus.

Erfahren Sie mehr über die Bepreisung von Optionen.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Wir zeigen unsere Gebühren klar an, damit Sie immer wissen, welche Kosten anfallen.

Vergleichen Sie unsere Produkte und wählen Sie das für Sie passende.

Erfahren Sie, wie wir seit mehr als 45 Jahren das Trading weiterentwickeln.

1 Größter Anbieter nach Umsatz, exklusive FX; veröffentlichter Geschäftsbericht, Juni 2020.
2 Basierend auf OTC-Daten der IG Group für Juni 2020.
3 Basierend auf OTC-Daten der IG Group für April 2020.
4 Das Mindestmaß an Liquidität, das ein Kunde normalerweise pro Trade zu den Haupthandelszeiten erhalten sollte. Ein Kunde kann je nach Brokerrisiko mehr erhalten.
5 Basierend auf OTC-Daten der IG Group für April 2020.
6 Ablehnungsraten gelten nur für Orders, die von IG abgelehnt wurden. Ablehnungen aufgrund eines Kundenfehlers, z.B. durch Platzierung einer Order auf der falschen Marktseite, wurden aus der Statistik ausgeschlossen.
7 Eine über unsere Plattform übermittelte „aktive“ Order ist eine Anweisung an uns, Ihre Order sofort auszuführen. Eine „passive“ Order ist dagegen eine Anweisung, Ihre Order später auszuführen, wenn der Preis ein bestimmtes Level erreicht.
8 Umfasst alle OTC-Trades mit IG Group.
9 Basierend auf OTC-Daten der IG Group für April 2020, ausgenommen Ablehnungen aufgrund der Dynamik des zugrunde liegenden Marktes sowie falsch platzierter Orders und Orders, welche die von uns akzeptierten Parameter übersteigen.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.