CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Privatkundenkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Warrants sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Wie Sie zu erweiterten Handelszeiten traden können: Vor- und Nachbörslich

Erfahren Sie, wie Sie mit unserem Trading-Angebot für den Vor-, Nach- und Wochenendmarkt von Kursbewegungen außerhalb der regulären Handelszeiten profitieren können.

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 664 84 54 oder via E-Mail an info.at@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 664 84 54

Sie sind noch nicht Kunde bei IG?
Kontaktieren Sie uns per Telefon unter 0800 664 84 54 oder via E-Mail an info.at@ig.com. Sie erreichen uns montags bis freitags von 09:00–19:00 Uhr (MEZ).

Kontakt: 0800 664 84 54

Was bedeutet „Trading zu erweiterten Handelszeiten“?

Trading außerhalb der regulären Handelszeiten umfasst jede Handelsaktivität, die außerhalb des normalen Handelsfensters eines Marktes stattfindet. Wir bieten Ihnen eine vielfältige Auswahl an Märkten zu erweiterten Handelszeiten, einschließlich Aktien, Indizes, Forex und Optionen.

Trading außerhalb der regulären Handelszeiten kann wie folgt unterteilt werden:

Warum zu erweiterten Handelszeiten traden?

Wenn Sie vor- oder nachbörslich, oder am Wochenende handeln, haben Sie die Möglichkeit:

  • auf aktuelle Nachrichten und Bekanntgaben von Geschäftsberichten zu reagieren, sobald diese veröffentlicht werden.
  • eine Position außerhalb der regulären Handelszeiten zu eröffnen, zu bearbeiten oder zu schließen.
  • Ihr Risiko zu hedgen, wenn sich aktuelle Nachrichten auf eine bestehende Position auswirken können.

Welche Sitzungen sind auf dem Vor- und Nachmarkt verfügbar?

  1. Vorbörslicher Handel
  2. Nachbörslicher Handel
  3. Wochenendhandel

Was ist vorbörslicher Handel?

Der vorbörsliche Handel gibt Ihnen die Möglichkeit, auf einem Markt zu handeln, bevor die Haupthandelssitzung eröffnet wird. Während beispielsweise die meisten Trader nur von 15:30 bis 22:00 Uhr (MEZ) Zugriff auf die US-Börsen haben, haben Sie mit dem vorbörslichen Handel schon Stunden vor der Öffnung Zugang zu diesen Märkten. Wir bieten Ihnen exklusiv erweiterte und vorbörsliche Handelszeiten für Alle Sitzungen-Aktien, Indizes, Forex und Optionen an.

Außerdem bieten wir Wochenendhandel, vor der Börsenöffnung am Montag, für ausgewählte globale Indizes und das Währungspaar GBP/USD an. Ein solches Angebot finden Sie bei keinem anderen Anbieter.

Was ist nachbörslicher Handel?

Der nachbörsliche Handel ermöglicht Ihnen auch nach Schließung der Haupthandelssitzung zu traden. Während beispielsweise die meisten Trader nur von 15:30 bis 22:00 Uhr (MEZ) Zugriff auf die US-Börsen haben, gewährt Ihnen der Nachmarkt noch Stunden nach Sitzungsschließung Zugang zu diesen Märkten. Unsere exklusiv verlängerten Handelszeiten für All Sessions-Aktien, Indizes, Forex-Paare und Optionen ermöglichen Ihnen den nachbörslichen Handel.

Dank unseres Wochenendhandel-Angebots können Sie auch nach dem Handelsschluss am Freitag ausgewählte globale Indizes und das Währungspaar GBP/USD traden – exklusiv nur für IG-Kunden verfügbar.

Was ist Wochenendhandel?

Der Wochenendhandel ermöglicht Ihnen samstags und sonntags eine Position einzunehmen. Ein Großteil unseres Wochenendhandel-Angebots ist exklusiv, da wir der einzige Anbieter sind, der globale Indizes und das Währungspaar GBP/USD hierfür anbietet. Außerdem bieten wir auch EUR/USD, USD/JPY und eine Vielzahl an Kryptowährungen an.

Profitieren Sie vom Wochenendhandel, um samstags und sonntags auf aktuelle Nachrichten zu reagieren oder um Ihre Wochentagspositionen mit einer Wochenendposition auf demselben Markt zu hedgen. Dies ist möglich, da wir unsere Wochenendmärkte von deren Äquivalenten in der Woche trennen.

Erfahren Sie, welche Faktoren zu Preisbewegungen auf dem Vor und Nachmarkt führen

AEs gibt eine Reihe von Faktoren, die die Kursbewegungen auf dem Vor- und Nachmarkt beinflussen können, einschließlich Gewinnaufrufe, geldpolitische Treffen, makroökonomische Ereignisse und jegliche unerwarteten Nachrichten.

So veröffentlichen beispielsweise viele Unternehmen ihre Geschäftsberichte häufig während der vor- oder nachbörslichen Sitzung, also bevor die Haupthandelssitzung öffnet. Dazu gehören viele US-Unternehmen wie Apple, Alphabet, Netflix, Facebook, Amazon und Tesla, die im Rahmen unseres Alle-Sitzungen-Aktienangebots erhältlich sind.

Die Kurse verändern sich aufgrund von geringeren Handelsvolumina und Liquidität tendenziell schneller, wenn Nachrichten außerhalb der Haupthandelssitzung veröffentlicht werden. Trader, die keinen Zugang zum Vor- oder Nachmarkt haben, können gegebenfalls Gelegenheiten verpassen, von Preisbewegungen zu profitieren, die mit diesen Berichten zusammenhängen.

Entscheiden Sie sich für eine vor- oder nachbörsliche Handelsstrategie

Vor- und nachbörsliche Handelssitzungen können ein wichtiger Teil der Strategie eines Traders sein. Es gibt zwei wesentlichen Arten von den Kursbewegungen während dieser Sitzungen, von denen Sie profitieren können:

Breakout-Trading

Breakouts folgen normalerweise auf eine Konsolidierungsphase, wenn der Kurs eines Vermögenswerts nach einer starken Kursbewegung in beide Richtungen relativ statisch ist. Häufig geht eine Ankündigung einer Konsolidierung voraus, da Trader und Anleger abwarten, wie sie sich verhalten sollen.

Trader, die aus Breakouts Kapital schlagen möchten, achten auf Marktkonsolidierung und eröffnen dann, basierend auf relevanten Nachrichten, eine Positionen. Ihr Ziel dabei ist, den daraus resultierenden Kursanstieg bestmöglich auszunutzen.

Zu den technischen Indikatoren, mit deren Hilfe Sie einschätzen können, wann Breakouts auftreten könnten, gehören Average True Range und Bollinger-Bänder.

Gap-Risiko hedgen

Lücken entstehen, wenn der Preis zu Beginn der Haupthandelssitzung wesentlich höher oder niedriger ist als zum Ende der Nachmarktsitzung des Vortages.

Sie können das Risiko einer Lücke reduzieren, indem Sie sich mit unseren außerbörslichen Märkten absichern. Wenn Sie zum Beispiel befürchten, dass die Tesla-Aktie vor Eröffnung der Haupthandelssitzung an Wert verliert, können Sie eine Short-Position dazu auf unserem Nachmarkt eröffnen.

Wenn der Markt wie erwartet fällt, würde der Gewinn aus Ihrer Short-Position dazu beitragen, den Verlust Ihrer Aktienbeteiligung auszugleichen. Steigt der Kurs stattdessen, würde die Wertsteigerung Ihres Aktienbesitzes dazu beitragen, den Verlust Ihrer Short-Position auszugleichen.

Eröffnen Sie Ihre Position

Unabhängig davon, ob Sie sich für den vorbörslichen, nachbörslichen oder den Wochenendhandel entscheiden, die Schritte zur Eröffnung einer Position sind immer die gleichen. Eröffnen Sie ein Handelskonto und erfahren Sie, wie Sie Ihren ersten Trade zu erweiterten Handelszeiten platzieren.

Erfahren Sie, welche Faktoren zu Kursbewegungen am Wochenende führen

Größere Kursbewegungen auf unseren Wochenendmärkten resultieren meist aus aktuellen Nachrichten oder makroökonomischen Ereignissen.

Forex und Indizes werden stark von Ereignissen wie G7-, G20- und EU-Gipfeln sowie von Handelsverhandlungen, Referenden und Wahlen beeinflusst.

Kryptowährungen hingegen werden stärker von Krypto-Nachrichten beeinflusst, wie etwa Berichte über Hacks, Änderungen der Mining-Protokolle oder viel beachtete Krypto-Börsengänge.

Entscheiden Sie sich für eine Wochenend-Handelsstrategie

Unser Angebot für den Wochenendhandel gibt Ihnen die exklusive Möglichkeit, Märkte zu handeln, die anderswo nicht erhältlich sind. Sie können von zwei wesentlichen Kursbewegungsarten während dieser Sitzungen profitieren:

Trading von Makroereignissen

Makroereignisse führen oft zu Ankündigungen, wie zum Beispiel einer Zinsentscheidung oder dem Abschluss von Handelsgesprächen.

Das erwartete Ergebnis einer solchen Ankündigung wird oftmals vor dem eigentlichen Eintritt von den Märkten eingepreist, was wiederum zu schnellen Kursbewegungen führen kann, wenn sich die Erwartungen von der Realität unterscheiden.

Sie können frühzeitig eine Position einnehmen, vorausgesetzt, Sie verfügen über eine geeignete Risikomanagementstrategie, oder Sie können abwarten, ob etwas Unerwartetes passiert, bevor Sie einen Trade platzieren.

Hedging am Wochenende

Wenn Sie befürchten, dass Nachrichten am Wochenende eine bestehende Position beeinflussen könnten, können Sie unsere Wochenendmärkte nutzen, um das Risiko zu hedgen.

Wenn Sie beispielsweise ein US-Aktienportfolio haben und einen kurzfristigen Wertverlust befürchten, könnten Sie eine Short-Position auf unserem Wochenend-Wall Street in Betracht ziehen.

Solange beide Positionen in etwa gleichwertig und entgegengesetzt gerichtet sind, minimieren sie die Auswirkungen plötzlicher negativer Bewegungen am Wochenende. Das liegt daran, dass jeder Verlust einer Position durch den Gewinn der anderen Position ausgeglichen wird.

Eröffnen Sie Ihre Position

Unabhängig davon, ob Sie sich für den Wochenend-, vorbörslichen oder nachbörslichen Handel entscheiden, die Schritte zur Eröffnung einer Position sind immer die gleichen. Eröffnen Sie ein Handelskonto und erfahren Sie, wie Sie Ihren ersten Trade zu erweiterten Handelszeiten platzieren.

Entscheiden Sie sich für eine Handelsart

Eröffnen Sie ein Handelskonto bei uns, um CFDs auf dem Vor-, Nach- und Wochenendmarkt zu handeln. CFDs sind Finanzderivate, die es Ihnen ermöglichen über die zukünftigen Entwicklungen des Preises eines Marktes zu spekulieren. Sie können „long“ gehen, wenn Sie glauben, der Markt steigt oder „short“ gehen, wenn Sie auf ein Fallen des Marktes spekulieren

Wenn Sie bereits ein aktives Aktienhandelskonto besitzen, können Sie alternativ auch zu erweiterten Handelszeiten in Aktien investieren. Hierzu steht Ihnen unser Alle-Sitzungen-Aktienangebot auf über 70 US-Aktien zur Verfügung.

Aktienhandel

Mit dem Aktienhandel haben Sie die Möglichkeit, direkt in Aktien zu investieren. Sie machen Gewinn vom Verkauf einer Aktie, wenn ihr Wert gestiegen ist.

Außerdem können Sie auch Einnahmen aus Dividendenzahlungen erzielen und Gesellschafterrechte erwerben.

CFD-Trading

Der CFD-Handel ermöglicht Ihnen, Gewinne mit Verlusten zu Steuerzwecken zu verrechnen. Diese Tatsache macht CFDs besonders für das Risiko-Hedging nützlich.

Sämtliche Gewinne mit CFDs unterliegen der Kapitalertragssteuer.3

Wählen Sie einen Markt.

Wechseln Sie zwischen den Tabs unten, um eine Vielzahl verfügbarer Märkte während der jeweiligen Sitzung angezeigt zu bekommen.

Wir bieten erweiterte Handelszeiten für Trading und Aktienhandel auf über 70 US-Aktien (Alle Sitzungen) an, einschließlich Alphabet, Amazon, Apple, Microsoft und Tesla.

Erweiterte Handelszeiten für Aktien

Handelszeiten (MEZ)

Standard Börsenhandelszeiten für US-Aktien montags bis freitags von 15:30 bis 22:00 Uhr
Unsere erweiterten Handelszeiten für US-Aktien (alle Sitzungen) montags bis donnerstags von 13:00 bis 23:30 Uhr und am Freitag von 13:00 bis 23:00 Uhr pm Friday
Unsere Handelszeiten für den CFD-Handel auf US-Aktien (Alle Sitzungen) montags bis donnerstags von 10:00 bis 14:00 Uhr und am Freitag von 10:00 bis 23:00 Uhr

Wir bieten über 35 Wochenhandelsstunden für beliebten Indizes, wie dem FTSE 100, Deutschland 30 und dem Wall Street, mehr an als sonst ein Anbieter.4 Diese Märkte ermöglichen Ihnen mit nur einer Position, Zugang zu den beliebtesten Aktien des Landes zu erhalten.

Wöchentliche Handelszeiten für Indizes

Deutschland 30 FTSE 100 Wall Street
IG 158 158 158
CMC Markets 112 113 113
eToro 98 70 113
ActivTrades 99 100 114
Admiral Markets 105 111 112

Diese Daten basieren auf der Analyse von Deutschland 30, FTSE 100 und Wall Street die auf Webseiten bekannter deutscher Wettbewerber angeboten werden und sind nach bestem Wissen und Gewissen zum 18. August 2020 korrekt. Einige Handelszeiten wurden auf- bzw. abgerundet. Die Grafik dient nur zu Vergleichszwecken. Die Daten können sich ändern.

Wir bieten Haupt-, Neben- und exotische Forex-Paare von Sonntag 20:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr (MEZ) an. Außerdem bieten wir GBP/USD, EUR/USD und USD/JPY auch am Wochenende an.

Bitte beachten Sie, dass sich die Handelszeiten für Forex aufgrund der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit bzw. von der Winter- auf die Sommerzeit im März, April, Oktober und November ändern können.

Wir bieten den Optionshandel zu erweiterten Handelszeiten für ausgewählte wöchentliche und monatliche Optionskontrakte auf Indizes an. Für unsere täglichen Optionen bieten wir keine erweiterten Handelszeiten an, da wir der Market Maker sind, und unsere täglichen Optionen dementsprechend auf dem zugrunde liegenden Markt nicht existieren.

  • Standard Handelszeiten für Optionen
  • Erweiterte Handelszeiten für Optionen
Markt Tägl. Optionen (MEZ) Wöchentl. Optionen (MEZ) Monatl. Optionen (MEZ)
Deutschland 30 08:30 bis 17:30 Uhr* 09:15 bis 17:30 Uhr 09:15 bis 17:30 Uhr
FTSE 100 08:30 bis 17:30 Uhr* 09:15 bis 17:30 Uhrm 09:15 bis 17:30 Uhr
Wall Street 08:30 bis 22:00 Uhr* 15:30 bis 22:15 Uhr 15:30 bis 22:15 Uhr
Gold 08:30 bis 19:30 Uhr** 11:00 bis 19:30 Uhr 11:00 bis 19:30 Uhr
Silver 08:30 bis 19:30 Uhr** - 11:00 bis 19:30 Uhr
Oil 08:30 bis 20:30 Uhr** 11:00 bis 20:30 Uhr 111:00 bis 20:30 Uhr

*Unsere täglichen Optionen auf den Deutschland 30, FTSE 100 und den Wall Street öffnen in der Regel am Montag um 08:30 Uhr (MEZ) und schließen einige Minuten vor ihren jeweiligen Verfallszeiten. Tägliche Optionen auf Deutschland 30 und den FTSE 100 werden um 18:10 Uhr (MEZ) wieder geöffnet, der Wall Street wird um 22:40 Uhr (MEZ) wieder geöffnet und bleiben bis zum Ende des folgenden Tages geöffnet, bevor sie am Freitag für das Wochenende geschlossen werden.

**Unsere täglichen Optionen auf Gold, Silber und Öl öffnen in der Regel am Montag um 08.30 Uhr (MEZ) und schließen wenige Minuten vor ihren verschiedenen Verfallszeiten. Sie werden am selben Abend um 22.00 Uhr (MEZ) wieder geöffnet und bleiben bis zum Ende des folgenden Tages geöffnet, bevor sie am Freitag für das Wochenende geschlossen werden.

Markt Tägl. Optionen (MEZ) Wöchentl. Optionen (MEZ) Monatl. Optionen (MEZ)
Deutschland 30 08:30 bis 17:30 Uhr* 17:30 bis 09:00 Uhr 17:30 bis 09:00 Uhr
FTSE 100 08:30 bis 17:30 Uhr* 17:30 bis 09:00 Uhr 17:30 bis 09:00 Uhr
Wall Street 08:30 bis 22:00 Uhr* 22:15 bis 15:30 Uhr 22:15 bis 15:30 Uhr
Gold 08:30 bis 19.30 Uhr** –[Nur zu Standard Handelszeiten] –[Nur zu Standard Handelszeiten]
Silber 08:30 bis 19:30 Uhr** –[Nur zu Standard Handelszeiten]
Öl 08:30 bis 20:30 Uhr** –[Nur zu Standard Handelszeiten] –[Nur zu Standard Handelszeiten]

*Unsere täglichen Optionen auf den Deutschland 30, FTSE 100 und den Wall Street öffnen in der Regel am Montag um 08:30 Uhr (MEZ) und schließen einige Minuten vor ihren jeweiligen Verfallszeiten. Tägliche Optionen auf Deutschland 30 und den FTSE 100 werden um 18:10 Uhr (MEZ) wieder geöffnet, der Wall Street wird um 22:40 Uhr (MEZ) wieder geöffnet und bleiben bis zum Ende des folgenden Tages geöffnet, bevor sie am Freitag für das Wochenende geschlossen werden.

**Unsere täglichen Optionen auf Gold, Silber und Öl öffnen in der Regel am Montag um 08.30 Uhr (MEZ) und schließen wenige Minuten vor ihren verschiedenen Verfallszeiten. Sie werden am selben Abend um 22.00 Uhr (MEZ) wieder geöffnet und bleiben bis zum Ende des folgenden Tages geöffnet, bevor sie am Freitag für das Wochenende geschlossen werden.

Markt Wochenendhandelszeiten (MEZ)
Weekend Deutschland 30 von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 23:40 Uhr
Weekend UK 100 von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 23:40 Uhr
Weekend Wall Street von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 23:40 Uhr
Weekend HS50 von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 23:40 Uhr
Weekend GBP/USD von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 21:40 Uhr
Weekend EUR/USD von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 21:40 Uhr
Weekend USD/JPY von Samstag 09:00 Uhr bis Sonntag 21:40 Uhr

Gelegenheiten mit dem Wochenendhandel

Unsere Wochenend-Indizes und Forexmärkte sind von deren Äquivalenten in der Woche gänzlich getrennt. Das bedeutet, dass Sie samstags und sonntags auf unserer Handelsplattform nicht unseren „FTSE 100“ traden, sondern den „Wochenend-UK 100“. Oder statt den „GBP/USD“ zu handeln, traden Sie den „Wochenend-GBP/USD“.

Da unsere Kryptomärkte standardmäßig auch über das Wochenende geöffnet sind, haben wir unten alle Handelszeiten für unser Kryptoangebot angegeben:

Markt Handelszeiten (MEZ)
Bitcoin von Samstag 09:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr
Bitcoin von Samstag 09:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr
Ripple von Samstag 09:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr
Ether von Samstag 09:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr
Litecoin von Samstag 09:00 Uhr bis Freitag 23:00 Uhr

Verstehen Sie die Risiken des vorbörslichen, nachbörslichen und des Wochenendhandels

Zu den Risiken des Handels auf dem Vor-, Nach- und Wochenendmarkt gehören:

  • Geringere Liquidität als bei der Hauptmarktsitzung. Viele Trader ziehen es vor, während der Hauptsitzung zu handeln – wenn die Kurse im Allgemeinen stabiler sind – was bedeutet, dass es weniger aktive Teilnehmer gibt, die die andere Seite der Trades außerhalb der regulären Handelszeiten ausfüllen können.
  • Höhere Volatilität als während der Hauptmarktsitzung. Geringere Liquidität kann zu dramatischeren Kursschwankungen führen, die sowohl als gut als auch schlecht aufgenommen werden können,abhängig von Ihrer individuellen Risikobereitschaft.
  • Größere Spreads im Vergleich zur Hauptmarktsitzung. Ein Spread ist die Differenz zwischen dem Kauf- und Verkaufspreis zu einem Angebot. Die Spreads können größer werden, wenn die Volatilität steigt oder sinkt – beides tritt häufiger außerhalb der regulären Handelszeiten auf.

Sie können Ihr Risiko mit Hilfe von Stops und Limits steuern, die Ihren Trade automatisch schließen, wenn der Kurs ein vorher festgelegtes Level erreicht. Garantierte Stops sind der beste Weg zur Risikobegrenzung, da sie Ihren Trade immer genau auf dem von Ihnen festgelegten Level schließen, selbst wenn der Markt sich schnell bewegt oder „Lücken“ (Gaps) entstehen. Wenn ein garantierter Stop ausgelöst wird, müssen Sie eine kleine Gebühr bezahlen.

Platzieren Sie Ihren Trade

Um einen Trade auf dem Vor-, Nach- oder Wochenendmarkt zu platzieren, eröffnen Sie ein Handelskonto und gehen Sie zu unserer Trading-Plattform oder unserer mobilen App. Befolgen Sie dann die nachstehenden Schritte:

  • Wählen Sie Ihren Markt aus.
  • Entscheiden Sie sich, ob Sie verkaufen oder kaufen möchten.
  • Legen Sie Ihre Positionsgröße fest.
  • Setzen Sie Ihre Stops und Limits.
  • Platzieren Sie Ihren Trade.

Der untenstehende Screenshot zeigt, wie Sie eine Position zu unserem FTSE 100-Angebot an einem Wochentag eröffnen können. Bitte beachten Sie, dass wenn Sie den FTSE 100 am Wochenende handeln möchten, müssen Sie auf unserer Handelsplattform nach dem Wochenend-UK 100 suchen.

Alternativ können Sie den Gebrauch unserer Plattform auf einem Demokonto üben. Sie erhalten 30 000 EUR virtuelles Guthaben, um Ihr Selbstvertrauen zu stärken, bevor Sie auf den Live-Märkten außerhalb der regulären Handelszeiten traden.

FAQs

Der Alle-Sitzungen-Aktienhandel ist Bestandteil unseres exklusiven Angebots außerhalb der regulären Handelszeiten. Sie haben damit die Möglichkeit über 70 US-Aktien zu traden, die wir Ihnen zu erweiterten Handelszeiten anbieten. Sie können Derivaten auf Aktien (Alle Sitzungen) handeln oder Sie kaufen und verkaufen Aktien direkt über ein Aktienhandelskonto, sofern Sie bereits ein solches besitzen.

Unsere Handelszeiten für Aktienderivate (Alle Sitzungen) sind, wie folgt: von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 02:00 Uhr und am Freitag von 10:00 bis 23:00 Uhr (MEZ). Für den Aktienhandel sind unsere Alle Sitzungen-Aktien von Montag bis Donnerstag von 13:00 bis 23:30 Uhr und am Freitag von 13:00 bis 23:00 Uhr (MEZ) verfügbar.

Bei Alle Sitzungen-Aktien handelt es sich um über 70 US-Aktien, die wir außerhalb der Hauptmarktsitzung für das Trading und den Aktienhandel anbieten. Unsere Aktienhandelszeiten für die Alle Sitzungen-Aktien sind, wie folgt: von Montag bis Donnerstag von 13:00 bis 23.30 Uhr und am Freitag von 13:00 bis 23:00 Uhr (MEZ). Sie können auch mit CFDs auf unser Aktienangebot (Alle Sitzungen) von Montag bis Donnerstag von 10:00 bis 02:00 Uhr und am Freitag von 10:00 Uhr bis 23:00 Uhr (MEZ) spekulieren.

Der Wert Ihrer Wochentagspositionen wird sich über das Wochenende nicht bewegen, und auch eine am Freitag eröffnete Wochentagsposition wird nicht in eine Wochenendposition umgewandelt, sobald die Wochenendmärkte öffnen.

Jedoch Ihre Wochenendpositionen, die nach Schließung der Wochenendmärkte an einem Sonntagabend offen bleiben, werden zur Markteröffnung in eine reguläre Wochentagsposition umgewandelt, dabei bleiben alle Stops oder Limits bestehen.

Sie können Ihr Risiko am Wochenende hedgen, indem Sie samstags oder sonntags eine entgegengesetzte Position eröffnen, die potenziellen Verluste einer Wochentagsposition ausgleicht. Diese Möglichkeit besteht mit unseren Wochenend-Indizes und Forex-Märkten, da sie von ihren Wochentag-Äquivalenten getrennt sind.

Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben eine Long-Position auf dem Deutschland 30 eröffnet, als der Markt an einem Freitag schloss. Wenn Sie am Samstag auf Nachrichten aufmerksam geworden sind, die dazu führen könnten, dass der Markt bei seiner Wiedereröffnung schnell fällt, können Sie die Einnahme einer Short-Position auf dem Wochenend-Deutschland 30 in Betracht ziehen. Ein Verlust Ihrer Wochentagsposition würde dann durch einen Gewinn Ihrer Wochenendposition ausgeglichen.

YSie können außerhalb der regulären Handelszeiten traden, indem Sie auf Kursbewegungen während der vor- oder nachbörslichen Handelssitzung spekulieren oder am Wochenende mit einem Anbieter der Wochenendhandel anbietet, so wie wir.

Unsere Kurse zu erweiterten Handelszeiten gestalten sich je nach Markt unterschiedlich. Unsere Kurse für beispielsweise US-Aktien (Alle Sitzungen) werde vom zugrunde liegenden Markt abgeleitet. Für Indizes hingegen werden unsere Kurse zu erweiterten Handelszeiten durch die Analyse historischer Korrelationen mit ähnlichen Märkten erstellt.

Aktien und andere Vermögenswerte können aufgrund von aktuellen Nachrichten oder Geschäftsberichten eine erhöhte Volatilität auf dem Vor- und Nachmarkt aufweisen. Die Entscheidung, ob Sie vor- oder nachbörslich handeln möchten, hängt von Ihrer individuellen Risikobereitschaft ab.

Erweitern Sie Ihr Forex-Wissen mit IG

Erfahren Sie mehr über den Devisenhandel und testen Sie Ihr Wissen mit den Online-Kursen der IG Academy.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Entdecken Sie die Forex-Märkte und erfahren Sie, wie diese funktionieren.

Vergleichen Sie Aktienhandel und CFD-Handel; sehen Sie sich die Funktionen und Vorteile der einzelnen Produkte an.

Erfahren Sie mehr über den Aktienhandel, einschließlich unseres US-Aktienangebots (Alle Sitzungen).

1 Größter Anbieter nach Umsatz, exklusive FX; veröffentlichter Geschäftsbericht, Juni 2020.
2 „24/7“ schließt das Zeitfenster von Freitag 23:00 Uhr bis Samstag 09:00 Uhr (MEZ) aus.
3 Steuergesetze können sich ändern und hängen von individuellen Gegebenheiten ab. Das Steuergesetz kann in einer Gerichtsbarkeit außerhalb Österreichs anderen Vorschriften folgen.
4 Basieren auf der Analyse von Deutschland 30, FTSE 100 und Wall Street die auf Webseiten bekannter deutscher Wettbewerber angeboten werden und sind nach bestem Wissen und Gewissen zum 18. August 2020 korrekt.