Nasdaq 100 in Korrekturstimmung

09.08.2017 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): Ende Juli hatte die US-amerikanische Technologiebörse um ein Haar die psychologische Marke bei 6.000 Punkten erreicht. 

bg_data_1227991
Quelle: Bloomberg

Anschließend setzten, kaum überraschend, Gewinnmitnahmen ein. Diese hielten sich jedoch in Grenzen. Allerdings befindet sich der Nasdaq 100 seitdem im Korrekturmodus.

Zuletzt kam wieder Abgabedruck auf. Erstes charttechnisches Opfer war der seit Dezember 2016 vorherrschende und steile Aufwärtstrend, der unterschritten wurde. Im Augenblick werden die Oberseite der Schiebezone bei 5.896/5.897 Zählern und das 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 5.892 Punkten umkämpft. Knapp darunter liegt im Tageschart die obere Aufwärtstrendkanallinie bei momentan 5.878 Zählern. Die nächste Unterstützung ist das 38,2%-Fibonacci-Level bei 5.827 Punkten.

Der US-Technologieindex hat sich eine kleine Pause verdient. Der übergeordnete Aufwärtstrend ist dagegen unverändert intakt. Im Augenblick notiert der Nasdaq 100 über den steigenden 50-, 100- und 200-Tage-Durchschnittslinien. Lediglich die kurze 20-Tage-Glättungslinie musste der Angebotsseite überlassen werden. Diese verläuft aktuell bei 5.913 Zählern und fungiert als Widerstand.

Damit die derzeitige Korrektur beendet werden kann, bedarf es zu einem die Rückeroberung der eingangs erwähnten steilen Aufwärtstrendlinie bei momentan 5.959 Zählern und zum anderen ein beherzter Sprung über das Rekordhoch bei 5.995 Punkten vom 27. Juli sowie der „runden“ Zahl bei 6.000 Zählern. 

Nasdaq 100 auf Tagesbasis

Nasdaq_080917
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Unsere Plattform

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. In diesem Kontext veranschaulichen wir anhand von Praxis-Beispielen, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkte via CFD gehandelt werden können. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.