40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

E.on mit Aufwärts-Avancen – Bodenbildung beendet?

13.01.2017 – 11.30 Uhr (Werbemitteilung): Seit September dieses Jahres fand sich der deutsche Versorger in einer ausgeprägten Bodenbildungsphase wieder.

bg_electricity_pylons_1379045
Quelle: Bloomberg

Die Folgen der deutschen Energiewende lasten bereits seit Jahren auf dem Düsseldorfer Energiekonzern. Nach dem zwangsverordneten Atomausstieg, das zuvor noch als äußerst einträgliches Geschäftsmodell fungierte, setzt der Versorger nun nahezu ausschließlich auf erneuerbare Energien. Trotz aufwendiger Unternehmensumbauten nebst Abspaltung diverser Geschäftsfelder (Uniper) verlor die Aktie sukzessive an Boden. Im letzten Quartal des zurückliegenden Kalenderjahres pendelte sich der Titel schließlich innerhalb einer Preisspanne von 6 und 6,90 EUR ein. Zur Erinnerung: 2008 markierte E.on noch Hochs knapp oberhalb von 50 EUR.

Mitte dieser Woche nimmt der Anteilschein nun wieder Zug auf und kann die bis dato nicht zu überwindende obere Begrenzung respektive Widerstandsregion besagten Seitwärtskanals zurückerobern. Als Kurstreiber dient dabei die Einigung im Atomstreit, die vor diesem Hintergrund in Aussicht gestellte neue Bilanzierung von Verbindlichkeiten sowie jüngste Übernahmegerüchte um das Tochterunternehmen Uniper. Der Ausbruch aus dem Seitwärtskorridor liefert nun ein erstes hoffnungsvolles Signal für die bis dato leidgeprüften Aktionäre. Jedoch gilt es abzuwarten, ob sich die momentane Aufwärtsbewegung als nachhaltig herausstellt und damit der Anteilsschein tatsächlich die zurückliegende Bodenbildungsphase hinter sich lassen kann. Zur Stunde notieren E.on-Titel bei 7,14 EUR 0,42% schwächer.

E.on auf Tagesbasis

E.on_011317
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Orders - Stops und Limits

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.