CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Die 10 größten Volkswirtschaften der Welt

Trotz erheblicher Herausforderungen in den letzten Jahrzehnten wie dem Irak-Krieg, Terroranschlägen im eigenen Land und verheerenden Naturkatastrophen ist die USA immer noch die größte Wirtschaftsmacht der Welt.

Vereinigte Staaten von Amerika (BIP: 22,94 Billionen US-Dollar)

Trotz erheblicher Herausforderungen in den letzten Jahrzehnten wie dem Irak-Krieg, Terroranschlägen im eigenen Land und verheerenden Naturkatastrophen ist die USA immer noch die größte Wirtschaftsmacht der Welt. Das nominelle BIP des Landes beläuft sich auf $22,94 Billionen und das Land hat ein BIP pro Kopf von $69.375.

Das überdurchschnittliche BIP ist der gut entwickelten Infrastruktur und der hohen Produktivität der USA zu verdanken. Diese Faktoren ermöglichen es der USA, trotz eines Weltbevölkerungsanteils von lediglich 4,25 Prozent, aktuell 24 Prozent des weltweiten BIP zu erwirtschaften. Das macht sie gleichzeitig zu einer der reichsten Volkswirtschaften der Welt pro Kopf. 2

Aufgrund der hohen Inflation und der Zinserhöhungen, die zu einem Rückgang der Investitionsausgaben führen dürften, sind die Wirtschaftsexperten aktuell eher zurückhaltend bei der Bewertung des US-Wachstum. Während Ökonomen der OECD für das Jahr 2022 noch von einem Wachstum des US-BIP um 2,5% ausgehen, wird im Jahr 2023 lediglich ein Wachstum von 1,2% erwartet. Dieser Wert würde unter der durchschnittlichen Wachstumsrate der USA der letzten 10 Jahre liegen, die bei 1,95% liegt. 3

Den größten Beitrag zur US-Wirtschaft leistet der Dienstleistungssektor, der das Gesundheitswesen, den Technologie-Sektor und den Einzelhandel umfasst. Der Dienstleistungssektor erwirtschaftet 80 % des BIPs, die restlichen 20 % gliedern sich in Erträge aus der Industrie und Landwirtschaft auf. 4

China (BIP: 16,86 Billionen US-Dollar)

Obwohl sich die Marktwirtschaft Chinas immer noch im Aufbau befindet, ist das Land mittlerweile die zweitgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Im letzten Jahrzehnt verlangsamte sich das Wirtschaftswachstum jedoch aufgrund zunehmender finanzieller Risiken wie ein zu geringer Privatkonsum und die Schwächung der Handelsbeziehungen mit den USA. Zudem hat der Handelskrieg zwischen den USA und China für heftige Spannungen zwischen beiden Ländern gesorgt.

Im Gegensatz zu den anderen Volkswirtschaften auf dieser Liste, die sehr stark vom Dienstleistungssektor abhängig sind, ist China ausgewogener. Der Dienstleistungssektor macht 54 % des BIP aus, die Industrie 38 % und die Landwirtschaft 7,5 % des BIP.

Allerdings haben viele Wirtschaftswissenschaftler aufgrund der seit langen angespannten Beziehungen zwischen China und Taiwan und der der aktuellen Einschränkungen durch die Covid-Pandemie ihre BIP-Wachstumsprognosen gesenkt. Die Ökonomen der OECD prognostizieren derzeit ein nominales BIP-Wachstum von 4,4 % im Jahr 2022 und 4,9 % im Jahr 2023 voraus, was signifikant unter der zehnjährigen historischen BIP-Wachstumsrate Chinas von 7,9 % pro Jahr liegt.

Japan (BIP: 5,1 Billionen US-Dollar)

Der Technologie- und Elektronikriese Japan ist die drittgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Bis 2010 war Japan sogar die zweitgrößte Wirtschaftsmacht, bevor es diesen Platz an China verlor. Das nominelle BIP beträgt $5,1 Billionen und wird voraussichtlich 2022 um 1,7% und 2023 um 1,8% wachsen.6 Das BIP pro Kopf liegt bei $40.704. Aber seit der Finanzkrise 2008 hat sich das Wirtschaftswachstum des Landes verlangsamt und die Quote der Staatsverschuldung ist auf 257% gestiegen. Dieser Wert ist aktuell der höchste Schuldenstand der Welt.7

Japan ist das weltweit größte Produktions- und Exportdrehkreuz. Andere wichtige Wirtschaftszweige sind die Landwirtschaft, der Tourismus und der Dienstleistungssektor, der einen Anteil am nominellen BIP von 69,3 % ausmacht.8

Deutschland (BIP: 4,23 Billionen US-Dollar

Das nominelle BIP Deutschlands beläuft sich auf $4,23 Billionen und das BIP pro Kopf beträgt $50.788. Das Land ist aufgrund stabiler Beschäftigungsquoten, hohe Innovationskraft und starke Ausrichtung auf den Export bereits seit vielen Jahren eines der führenden Nationen beim Thema Wirtschaftsfreiheit. Selbst in Zeiten der Turbulenzen in der deutschen Wirtschaft aufgrund von Verteilungen in Lieferketten, der hohen Inflation und des Ukraine-Russland Konflikts erwarten die Ökonomen der Europäischen Kommission immer noch ein nominales BIP-Wachstum von 1,6% im Jahr 2022 und 2,4% im Jahr 2023 gegenüber dem Vorjahr.9
Hinsichtlich der nationalen Staatsverschuldung beträgt die Schuldenlast 65.1 % des BIPs.10

Einige Experten erwarten ein verlangsamtes Wirtschaftswachstum und eine Erhöhung des Schuldenstands. Um dieses Problem zu entschärfen, streben viele führende Spitzenpolitiker erneut die Schuldenbremse an.

Der Dienstleistungssektor erwirtschaftet rund 69,8 % des deutschen BIPs.11 Der Industriesektor erwirtschaftet dagegen 30,7 % und die Landwirtschaft weniger als 1 %. 12

Großbritannien (BIP: 3,11 Billionen US-Dollar)

Großbritannien verfügt über eine hoch entwickelte Wirtschaft mit einem BIP von $3,11 Billionen und einem BIP pro Kopf in Höhe von $46.200. Die Staatsverschuldungsquote liegt bei 95,35%.13 Auch wenn das Vereinigte Königreich die am stärksten von der COVID-Pandemie betroffene Wirtschaft war, ist Großbritannien immer noch die fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt. Selbst angesichts von Versorgungsengpässen und Arbeitskräftemangel verursacht durch den Brexit, hohen Energiepreisen und einer erwarteten Inflationsrate von 10 % im Jahr 2022 gehen Wirtschaftsexperten immer noch von einem nominalen BIP-Wachstum von 3,6 % für Großbritannien im Jahr 2022 aus.14
Auch wenn das Land über einen massiven Energiesektor verfügt, leistet der Dienstleistungssektor den Hauptbeitrag (72,8%) zum BIP. Der Industriesektor trägt nur 16,92% zum BIP bei.15

Indien (BIP: 2,95 Billionen US-Dollar)

Indien ist das drittgrößte Schwellenland und die sechstgrößte Volkswirtschaft der Welt. Dennoch ist Indien mit einem Pro-Kopf-BIP von 2.166 $ das zweitärmste Land pro Kopf der Welt. Die Bruttostaatsverschuldung liegt bei 90%.16 Die Ökonomen des IMF erwarten, dass Indien im Jahr 2027 das Vereinigte Königreich als fünftgrößte Volkswirtschaft der Welt ablösen wird, außerdem rechnen sie für das Jahr 2022 mit einem nominalem BIP-Wachstum von 8%. 17

Obwohl Indien immer noch als Schwellenland gilt, konnte das Land in den vergangenen Jahrzehnten enorme Zuwächse beim Steueraufkommen verzeichnen. Beispielsweise konnte der Wohlstand der 1,3 Mrd. Einwohner stark verbessert werden und die Armutsquote von 1993 bis 2011 um mehr als die Hälfte reduziert werden.

Frankreich (BIP: 2,94 Billionen US-Dollar)

Mit einem nominellen BIP von $2,94 Billionen ist Frankreich die siebtgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Die Finanzkrise 2008 traf Frankreich weniger stark als andere Länder, denn das Land hat ein eher nachrangiges Verhältnis zum Außenhandel. Die Finanzdaten zeigten 2009 eine kleine Delle, aber die wirtschaftliche Erholung des Landes verläuft trotz hoher Staatsausgaben eher schleppend. Das aktuelle BIP pro Kopf beträgt $45.028, und die Staatsschuldenquote liegt bei 112%.18
Wie in vielen anderen Ländern auch hat der Dienstleistungssektor mit 71 % den größten Anteil am BIP des Landes.19

Italien (BIP: 2,12 Billionen US-Dollar)

Obwohl Italien in der Eurozone eines der Länder mit der höchsten Finanzierungskosten ist, konnte das südeuropäische Land mit seinen Nachbarn mithalten. Mit einem nominalen BIP von $2,12 Billionen und einem Pro-Kopf-BIP von $35.585 ist Italien die viertgrößte Volkswirtschaft in der Eurozone.
Zu den größten Wirtschaftszweigen Italiens zählen der Automobilsektor, die Textilproduktion, der Tourismus und der Maschinenbau. Allerdings ist der Dienstleistungssektor mit 66,75 % am nominellen BIP der größte Wirtschaftszweig des Landes.20

Angesichts der gegenwärtigen Inflationsgefahren, der unsicheren Ausgaben der Haushalte und der steigenden Kreditspannen bei den italienischen Staatsanleihen sind die Wirtschaftsexperten zurückhaltend beim Thema Staatswachstum und prognostizieren ein nominales BIP-Wachstum von 2,5 % im Jahr 2022 und 1,2 % im Jahr 2023.21

Kanada (BIP: 2,02 Billionen US-Dollar)

Kanada verfügt über die größten Öl- und Gasvorkommen, wodurch das Land zu einem der an den höchsten entwickelten Ländern gereift ist. Das nominelle BIP des Landes beträgt $2.02 Billionen mit einem BIP pro Kopf von $52.791 und die Staatsverschuldung liegt bei 112 %. Angetrieben durch den Energiesektor prognostizieren Ökonomen einen Anstieg des nominalen BIP um 3,8% im Jahr 2022 und 2,6% im Jahr 202322.

Kanada verfügt über drei Hauptwirtschaftszweige: den Dienstleistungssektor, den produzierenden Sektor und den Abbau natürlicher Rohstoffe. Den weitaus größten Anteil am BIP hat der Dienstleistungssektor mit 79,81%.23

Südkorea (BIP: 1,82 Billionen US-Dollar)

Südkorea ist die zehntgrößte Volkswirtschaft der Welt mit einem nominalen BIP von $1,82 Billionen und einem Pro-Kopf-BIP von $35.196 bildet das asiatische Land das Schlusslicht der Top Ten. Dank unübertroffener Innovation und Technologie ist die Exportwettbewerbsfähigkeit Südkoreas enorme gestiegen; allein das verarbeitende Gewerbe macht 30 % des gesamten nominalen BIP aus.

Selbst bei steigender Inflation sagen die Ökonomen einen Anstieg des Verbrauchs voraus und prognostizieren einen Anstieg des nominalen BIP um 2,7 % im Jahr 2022 und einen Anstieg um 2,5 % im Jahr 2023.24

So traden Sie die größten Volkswirtschaften der Welt

Wenn Sie an den zehn größten Volkswirtschaften der Welt verdienen möchten, können Sie dies beispielsweise über CFD-Trading oder Barrier und Vanilla Options tun. Mit IG können Sie über 90 Forex-Paare und 30 Indizes handeln, einschließlich GBP/USD, EUR/JPY, dem DAX und dem FTSE 100.

Bitte beachten Sie folgende Risiken:

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

Quellen:

  1. Statistics Times, 2022
  2. Worldometer, 2022
  3. OECD, 2022
  4. CIA Factbook, 2017
  5. Investopedia, 2022
  6. OECD, 2022
  7. IMF, 2022
  8. Statista, 2022
  9. European Commission, 2022
  10. Statista, 2022
  11. Statistics Times, 2022
  12. CIA Factbook, 2017
  13. Statista, 2022
  14. OECD, 2022
  15. Statista, 2022
  16. Wikipedia, 2022
  17. Economist, 2022
  18. Statista, 2022
  19. CIA Factbook, 2017
  20. Statista, 2022
  21. OECD, 2022
  22. OECD, 2022
  23. Statista, 2022
  24. OECD, 2022

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Sie sehen eine Handelschance?

Ergreifen Sie sie. Handeln Sie auf unserer preisgekrönten Plattform auf mehr als 17.000 Märkten. Mit engen Spreads auf Indizes, Aktien, Rohstoffe und mehr.

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.