Top 4 Lithiumaktien

Lithium-Aktien das „Weiße Gold“. Immer mehr Unternehmen und Anleger sind an dem Metall der Zukunft interessiert.

Die Automobilindustrie wird in den kommenden Jahren viele Veränderungen durchstehen müssen. Die Nachfrage der Verbraucher nach saubereren und effizienteren Fahrzeugen, wie Autos mit Elektromotor und Hybridantrieben wird in den kommenden Jahren ansteigen. Lithium ist zwar einer der wichtigsten Bestandteile für Batterien und Akkus, bietet aber vielfältige Einsatzmöglichkeiten in verschiedenen Bereichen wie zum Beispiel Glas, Keramik, Schmiermittel, Klimaanlagen und für die Verwendung der Stromspeicherung.

Die Elektromobilität nimmt erheblich an Fahrt auf. Anfang 2018 lag der Bestand an Elektroautos bei 3,4 Millionen und stieg Anfang 2019 auf 5,6 Millionen – ein Plus von 64 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Der Markttreiber ist nach wie vor China mit circa 2,6 Millionen Elektroautos gefolgt von den USA mit 1,1 Millionen Elektroautos. Deutschland befindet sich mit 142.000 Elektroautos in den Top 10 Elektroautohersteller.

Es ist daher kein Wunder, dass Lithium am Markt und an der Börse ein interessantes Thema geworden ist, und spiegelt sich im schwankenden Kurs der Unternehmen wider. Der Lithium Peis scheint durch verstärkte Konkurrenz und Veränderungen des regulatorischen Umfelds stark nachgegeben zu haben.

Die größten Lithium-Produzenten sind: Albermarle Corporation, Sociedad Quimica Minera de Chile, Orocobre und Bacanora Min. Wir werden uns diese Lithium-Produzenten und den Verlauf der Aktienkurse in diesem Artikel genauer anschauen.

Lithium Markt im Überblick

Seit der Erfindung von Lithium-Batterien hat die Nachfrage an Lithium drastisch zugenommen. Dieses Metall wird auch zur Herstellung von Glas, Aluminium und Keramik verwendet. Lithium-Batterien werden für Elektroautos, Laptops, Handys und viele andere technische Geräte verwendet.

Die größte Lithiumreserve befindet sich im sogenannten „Lithium-Dreieck“. Dieses „Lithium-Dreieck“ befindet sich zwischen Chile, Bolivien und Argentinien. Der größte Lithiumproduzent ist Sociedad Quimica Minera in Chile, der jährlich etwa 21.000 Tonnen Lithium-Karbonat erzeugt. Auf Platz zwei ist Sociedad Chilena del Litio, beide Konzerne erzeugen gemeinsam 58% des weltweiten Lithiums. In Europa befindet sich das größte Lithiumvorkommen in Österreich. Diese Lithiumreserve wurde von dem Eigentümer, Kartner Montanindustrie an das australische Unternehmen East Coast Minerals verkauft.

Bergbau und Solewasser sind zwei der Hauptarten zur Lithiumgewinnung. Mehr als 80% des Lithiums wird über Solewasser aus salzigen Seen, den Salars, die sich in Chile und Argentinien befinden, gewonnen. Für die Erzeugung von Lithium sind zahlreiche Schritte nötig und es kann zwischen acht Monaten bis zu drei Jahre dauern. Als Erstes wird das Grundwasser in Becken gepumpt. Durch verschiedene Verdunstungsschritte wird Lithium-Karbonat erzeugt, welches dann weiterverarbeitet wird. Der Erwerb der Lithium-Konzentration in Bergwerken ist zwar höher und schneller, aber gleichzeitig auch teurer und hat größere ökologische und geologische Auswirkungen als der Soleabbau.

Jetzt, da Lithium als Elektromaterial wichtig für die Autoindustrie geworden ist, hat sich die Nachfrage stark verstärkt.

Mehr zu diesem Zukunftstrend der Automobilindustrie erfahren sie in diesem Artikel: „Zukunftstrends der deutschen Automobilindustrie“.

Die folgenden Tabellen basieren auf die Daten vom Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung Baden Württemberg ZSW1. Diese Tabellen zeigen die Entwicklung der Mobilität in den Top 10 Ländern sowie die Top Hersteller in dieser Branche zwischen 2016 und 2018:

Neuzulassungen Elektro-Pkw weltweit nach ausgewählten Staaten

2016 2017 2018
China 336.000 638.960 1.256.000
USA 158.970 200.240 361.310
Norwegen 45.850 62.240 86.340
UK 36.910 47.260 59.910
Frankreich 34.750 41.720 53.750
Niederlande 26.110 9.240 29.190
Deutschland 25.150 54.490 67.500
Japan 22.380 56.000 52.010
Schweden 13.570 20.310 28.330
Kanada 11.350 18.390 43.000
Schweiz 5.920 8.020 9.490
Spanien 6.180 8.330 13.890
Südkorea 6.110 14.230 32.000
Restliche Welt 50.000 100.000 150.000
Gesamt 779.250 1.279.430 2.242.720

Neuzulassungen Elektro-Pkw weltweit nach Herstellern

2016 2017 2018
BYD 100.170 114.870 215.800
Tesla 72.010 91.360 233.760
Nissan 46.830 45.100 87.560
BAIC 41.770 96.670 160.790
BMW 45.500 70.970 86.940
General Motors 32.620 50.980 49.660
VW 54.720 57.750 53.720
Mitsubishi 22.950 21.920 37.570
SAIC 15.150 50.290 107.950
Toyota 2.900 50.280 44.600

Sie möchten Lithium Aktien traden?

Handeln Sie die wichtigsten Lithium Aktien in drei Schritten:

  1. Recherchieren Sie Lithium Aktien und den Lithium Markt.
  2. Eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto.
  3. Entscheiden Sie sich für Lithium Aktien und beginnen Sie mit dem CFD-Trading.

Wollen Sie sich noch weiterbilden und mehr zu dem Thema lernen? Treten Sie der gebührenlosen IG Academy bei und erlernen Sie alles, was Sie als Trader wissen sollten oder Entwickeln Sie Ihr Trading-Know-How mit unserem Demokonto.

Lithium Aktien 2019: Trends und Entwicklungsschritte

Seit Jahren ist das Leichtmetall Lithium eine Standardausrüstung bei Laptops und Smartphones. Jedoch verwenden diese Geräte zwischen drei und 30 Gramm, wobei ein Standard-Akku eines Elektrofahrzeuges mehr als zehn Kilogramm Lithium benötigt.

Um die Nachfrage dieses neuen Trends bei Elektrofahrzeugen nachzukommen, ist eine starke Ausweitung der weltweiten Lithium-Produktion nötig. Der Lithiumproduzent Sociedad Quimica y Minera kündigte an, seine Produktion auszubauen, um so eine Verdopplung bis Ende 2019 zu erreichen. Marktexperten meinen, dass dieser Produzent und neue Produktionen anderer Lithiumproduzenten bis zum Jahr 2025 auf 500 000 Tonnen pro Jahr anwachsen könnte.

Wie in der obigen Tabelle zeigt es das die deutschen Hersteller der Elektrofahrzeuge noch einiges aufholen müssen, um mit dem größten Konkurrenten – Tesla - mithalten zu können.

Welche Chancen bieten Lithium Aktien?

Der Lithium-Trend kam erst ins Rampenlicht, als dies für Elektromotoren verwendet wurde. Es scheint, dass momentan die Lithium-Aktien erst richtig interessant werden, wenn sich Elektrofahrzeuge in der Autoindustrie durchsetzen können. Dies würde die weltweite Nachfrage steigern und infolge dessen sich im Lithium-Aktienkurs widerspiegeln.

Im folgenden Abschnitt werden die Top fünf Lithiumproduzenten vorgestellt.

Top 4 Lithium Aktien

  1. Albemarle Corporation
  2. Sociedad Quimica Minera de Chile
  3. Orocobre
  4. Bacanora Min

1. Albemarle Corporation

Die Albemarle Corporation ist ein US-Chemiekonzern, der sich neben Lithiumprodukten in verschiedenen Bereichen, wie Flammschutzmittel, Chemikalien und Katalysatoren vertieft. Der Konzern erreichte im Jahr 2018 einen Umsatz von 3,375 Milliarden US-Dollar und der Börsenwert lag Anfang 2019 bei 8,58 Milliarden US-Dollar.

Durch die Übernahme des Konkurrenten Rockwood im Jahr 2015 wurde Albemarle Corporation zum weltweit größten Produzenten von Lithium. Dieser Erfolg und zukünftige Pläne zur Erweiterung spiegelt sich auch im Aktienkurs wider.

Albemarle-Aktien lagen Mitte 2016 bei rund 80,64 US-Dollar und gewannen bis Ende 2017 rund 59 % an Wert. Sie bewegen sich nun um die 80 US-Dollar Marke. Der Aktienkurs erreichte sein Rekordhoch von circa 144,58 US-Dollar im November 2017.

2. Sociedad Quimica Minera de Chile

Sociedad Quimica Minera de Chile (SQM) ist ein Düngemittelproduzent und Eigentümer von Lithium-Minen. Im Jahr 2018 erreichte das Unternehmen einen Umsatz von 2,266 Milliarden US-Dollar und Anfang 2019 lag der Börsenwert bei 9,9 Milliarden US-Dollar.

Sociedad Quimica y Minera de Chile-Aktien zeigen zwischen Mitte 2015 und Anfang 2018 eine starke Aufwärtsbewegung.

3. Orocobre

Orocobre ist ein australischer Bergbaukonzern mit einem Umsatz von 22,4 Millionen Australischen Dollar (2018). Orocobres Börsenwert lag Anfang 2019 bei 927,13 Millionen Australischen Dollar.

Das Unternehmen betreibt seit 2015 das Salar-de-Olaroz-Projekt ein Lithiumabbau-Projekt, das zur Produktion von 17.500 Tonnen für Batterien dient. Orocobre und Toyota arbeiten zusammen, um so Lithium für Batterien der künftigen Toyota-Elektroautos zu sichern.

Trotz Preisschwankungen, länderspezifischen Schwierigkeiten in Argentiniern und, dass Orocobre noch ein relativ kleiner Lithium-Abbaukonzern im Gegensatz zu den Riesen in der Branche ist, zeigt der Orocobre Ltd einen aufsteigenden Aktienkurs.

4. Bacanora Lithium

Bacanora Lithium ist eine Mineralienfirma, die sich seit Anfang 2018 in Großbritannien befindet. Der Börsenwert liegt Anfang 2019 bei 26,89 Millionen Pfund. Nach Angaben des Geschäftsberichts (2018) gibt der Konzern keine Einnahmen bekannt, da er noch seine Hauptprojekte entwickelt und so nur die Vermögenswerte für Leser bekannt gibt.

Bacanora leitet zwei große Lithium Projekte: in Deutschland und Mexico. In Deutschland ist Bacanora mit 50% an dem Lithium-Projekt Zinnwald beteiligt. Die Lithium-Quelle wird von verschiedenen deutschen Elektroautoherstellern angetrieben.

Für den Verlauf der Aktien klicken Sie bitte hier: Bacanora-Aktien.


Lithium Aktien traden

Die Lithium-Nachfrage sollte in den nächsten Jahren weiterhin ansteigen besonders, wenn die E-Mobilität im vollen Gange ist. Es gibt zwei Lithium-Aktien-Kernkomponente im Markt, mit denen Anleger sich befassen sollten: die Unternehmen die Lithium produzieren und Unternehmen, die selber Lithium kaufen und verarbeiten.

Wie am Anfang erwähnt, zeigen die Aktienkurse einen volatilen Kursverlauf und sollte nicht unterschätzt werden. Dies ist jedoch ein Sektor, den Sie im Auge behalten sollten.

1 ZSW: https://www.zsw-bw.de/mediathek/datenservice#c6700https://www.zsw-bw.de/mediathek/datenservice#c6700

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Märkte handeln können

Entdecken Sie unsere Bandbreite an handelbaren Märkten und lernen Sie, wie sie funktionieren – mit dem kostenlosen Kurs „Einführung in die Finanzmärkte“ der IG Academy.

Live Preise der wichtigsten Märkte

  • Forex
  • Aktien
  • Indizes
Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

Verkauf
Kauf
Aktualisiert
Änderung
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-
-


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGB und sind indikativ. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Planen Sie Ihr tägliches Trading

Lassen Sie sich jeden Morgen marktbewegende Nachrichten direkt in Ihren Posteingang senden. Der IG-Morning Report bietet Ihnen eine vollständige Analyse der täglichen Ereignisse sowie Kommentare unserer Analysten zu den wichtigsten Märkten.


Durch Klick auf Jetzt anmelden stimmen Sie den Bedingungen unserer Zugangsrichtlinien zu.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.