NZD-USD: Kiwi mit Aufwärtspotenzial

22.01.2018 – 11:25 Uhr (Werbemitteilung): Der 11. Januar war aus charttechnischer Sicht ein wichtiger Tag für den neuseeländischen Dollar zum US-Greenback. 

bg_new_zealand_484242
Quelle: Bloomberg

Mit der oberen Abwärtstrendkanallinie und der waagerechten Trendlinie bei 0,7229 USD konnten gleich zwei Widerstände signifikant überwunden werden.

Nach dem jüngsten Kraftakt schöpft das Währungspaar NZD-USD Kraft in Form eines Wimpels. Bei einem Ausbruch aus der Fortsetzungsformation nach oben wäre der Weg frei bis zum Verlaufshoch bei 0,7435 USD vom 20. September des vergangenen Jahres. Anschließend könnte das Hoch bei 0,7558 USD von Ende Juli 2017 angestrebt werden.

Die Unterseite des Wimpels bei aktuell 0,7264 USD sollte nach Möglichkeit nicht unterschritten werden. Ansonsten droht ein Test der eingangs erwähnten Trendgeraden bei 0,7229 USD sowie des steigenden einfachen 20-Tage-Durchschnitts bei aktuell 0,7207 USD.

Für eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung spricht der MACD. Der Trendfolgeindikator schloss Mitte Dezember oberhalb der Nulllinie. Zudem droht zurzeit keine Gefahr durch den Relative-Stärke-Index (RSI). Der Oszillator hält sich seit Anfang dieses Jahres in der überkauften Zone auf. Erst wenn diese nach unten verlassen wird, könnte es zu einer Korrektur kommen. 

Kiwi auf Tagesbasis

Kiwi_012218
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Trends

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren, noch während sie sich bilden.

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Dividenden

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.