GBPUSD - Flash Crash

bg_gbpusd_618359

GBPUSD – Ein Algorithmus ist immer nur so gut wie sein Programmierer

In der vergangenen Nacht kam es zu einem Flash Crash im Pfund, wohl ausgelöst durch einen Nachrichtenbasierten Handelsalgorithmus. Dabei scheint jetzt deutlich zu werden, dass die auslösende Nachricht ein Artikel der Financial Times war, in welcher der französische Präsident, Francois Hollande, sich für harte Verhandlungen gegenüber Grossbritannien stark machte. Man könnte seine Worte so deuten, dass an Grossbritannien ein Exempel statuiert werden sollte um weiteren Nachahmerländern direkt den Wind aus den Segeln zu nehmen. Diese Nachricht führte dazu, dass wir die Marke von 1.26 IN_GBPUSD mit hohem Momentum durchbrachen, was wiederum weitere Algorithmen auslöste welche auf Momentumindikatoren basierten. Die Folge war, dass das Cable in der Spitze bis auf 1.1841 (Quelle: Bloomberg) abrutschte. Eine Bewegung ähnlich stark wie jene direkt nach dem Brexit Entscheid. Dass diese Bewegung in der Stärke nicht nachhaltig war, sehen wir an der Anschlussreaktion. Das Cable stieg binnen weniger Minuten wieder auf eine Tradingrange zwischen 1.24 und 1.25.

Es gibt zwei Dinge festzuhalten

Zum einen:  Ein Algorithmus ist immer nur so gut wie sein Programmierer. Zwar löste der Nachrichtenbasierte Algorithmus den Startschuss aus, den grösseren Schaden richteten jedoch die weiteren Algorithmen in der Folge an. In einer normalerweise Volumensschwachen Handelszeit, wurden Verkaufsorders kaskadenartig ausgelöst. Hier haben die Programmierer schlechte Arbeit geleistet.

Zum anderen: Die Geschehnisse der Nacht zeigen uns, dass die Marke rund um 1.20 womöglich die nächste Unterstützung darstellen könnte. Die Nachricht aus Paris ist keine wirkliche Neuigkeit. Dass eine harte Gangart seitens der EU zu erwarten ist, ist schon länger bekannt zumal Grossbritanniens Premierministerin Theresa May jüngst die Personenfreizügigkeit ablehnte. Die Unterstützungskäufe bei 1.20 stellen nun einen neuen Boden dar. Der Markt dürfte auch in den kommenden Wochen nervös auf politische Nachrichten rund um den Brexit reagieren und sollte die Marke von 1.20 GBP/USD erneut testen. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt