DAX: Angstwort Lockdown

Die Anleger hierzulande zeigen sich zunehmend beunruhigt über die weiter dramatisch steigende Zahl an Neuinfektionen. Die Angst vor einem zweiten Lockdown geht umher und zieht den DAX in die Tiefe.

Kurz vor der Handelseröffnung sehen wir den deutschen Leitindex bei 12.425 Punkten, etwa 1,6% unter dem Schlusskurs der Vorwoche.

COVID-19 hat Europa fest im Würgegriff

Die Situation in Europa spitzt sich beängstigend zu. In Spanien wurde zum zweiten Mal ein landesweiter Gesundheitsnotstand ausgerufen, einhergehend mit einem nächtlichen Ausgehverbot. Die französische Regierung bereitet die Bevölkerung auf einen schwierigen November vor. Ebenfalls schlechte Nachrichten kommen aus Italien. Hier soll eine Sperrstunde für Bars und Restaurants die Infektionszahlen senken.

Wochenausblick

Hierzulande stehen in dieser Woche der Ifo-Geschäftsklimaindex sowie die jüngsten Arbeitsmarktdaten auf der Agenda. Aber auch das deutsche, europäische und US-amerikanische Bruttoinlandsprodukt (BIP) für das dritte Quartal könnte von Interesse sein. Highlight der Woche dürfte dann der EZB-Zinsentscheid am Donnerstag sein. Des Weiteren nimmt die Berichtssaison Fahrt auf. Zahlreiche heimische Konzerne gewähren Einblick in ihre Zahlenwerke.

DAX Prognose

Heute könnte der nächste Abwärtsimpuls eingeleitet werden. Das Tief bei 12.502 Punkten vom 21. September sollte nicht unterschritten werden. In diesem müsste mit einem neuerlichen Test des Verlaufstiefs bei 12.340 Zählern (25. September) sowie des exponentiellen 200-Tage-Durchschnitts bei aktuell 12.399 Punkten gerechnet werden. Nach oben stellt sich das 23,6%-Retracement bei 12.677 Zählern dem DAX in den Weg.

DAX Chart

DAX_102620

Quelle: IG Handelsplattform

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten Turbozertifikate von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 12.677 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 12.340 Punkten im Blick behalten.

Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.