Corona Impfstoff: Lohnen sich nun diese Aktien?

Impfstoff Aktien wie BioNTech oder Pfizer bleiben hoch im Kurs. Lohnt noch ein Aufspringen auf den bereits fahrenden Zug?

Schon lange gilt die Pharma- und Biotech-Branche als eine der bedeutendsten und einflussreichsten weltweit. Angesichts der Corona-Pandemie sind diese zurzeit besonders gefragt und Anleger stellen sich vermehrt die Frage, wie auf der Suche nach einem Impf- und Wirkstoff indirekt partizipiert werden kann. Das Unternehmen, welches es gelingen sollte, ein wirksames Mittel zu entwickeln und Vakzinen rasch in grösseren Mengen zu produzieren vermag, dürfte als einer der grossen Gewinner aus der Krise herausgehen.

Mit den US-Unternehmen Pfizer und Moderna, dem deutschen BioNTech und dem schwedischen Pharmakonzern AstraZeneca, sind bereits einige Player auf dem Markt, welche grosse Erfolge auf der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus auf unterschiedlichste Art und Weise erzielt haben. Auf welche Aktien könnte es sich lohnen, trotz der bereits eingepreisten Erfolgsmeldungen, im Nachgang zu setzen?

Phasen der klinischen Prüfung

Um als Anleger besser verstehen zu können, wie sich eine derartige klinische Prüfung zusammensetzt, geben wir an dieser Stelle einen kleinen Exkurs, wie aussagekräftig die Studien am Ende des Tages sein können und welche Phasen sie durchlaufen müssen, um zugelassen werden zu.

Phase 1: Studien mit 10-30 Personen. Prüfung der Verträglichkeit

Phase 2: Studien mit 50-500 Personen. Analyse der Immunität nach ein bis zwei Injektionen – Optimierung der Dosis

Phase 3: Studie mit mehr als 10.000 Personen mit hohem Risiko der Ansteckung. Prüfung des Schutzes

Kaufen oder verkaufen Sie 16.000+ internationale Aktien für nur eine kleine Ersteinlage mit CFDs. Darüber hinaus können Sie vor und nach der Markteröffnung mit mehr als 70 US-Aktien handeln, exklusiv bei uns.

Eröffnen Sie ein Konto, um mit dem Aktienhandel zu beginnen.

Der US-Konzern Pfizer und das Mainzer Unternehmen BioNTech haben bereits grosse Erfolge auf der Suche nach einem Impfstoff erzielen können. Der Impfstoff biete einen 90-prozentigen Schutz vor COVID-19, hiess es. Auch Nebenwirkungen, zumindest keinen schweren, seien nicht registriert worden. Zuletzt hatten beide Papiere vor dem Hintergrund der Hoffnung auf eine schnelle Bereitstellung eines Impfstoffs profitieren können.

Jüngst wurden zwei Phase-3-Studien grösserer Pharmakonzerne abgebrochen, da bei Probanden Nebenwirkungen aufgetreten waren. Doch neuer Rückenwind kommt durch den US-Konzern Pfizer, welcher zusammen mit den Mainzern bereits eine US-Notfallzulassung für den Impfstoff für geplant hat.

Russland hatte im August als weltweit erstes Land einen Impfstoff zugelassen, welcher jedoch weniger als zwei Monate an Menschen getestet wurde. Bis heute befindet sich die Pharmabranche auf der Suche nach einem geeigneten Mittel. Laut BioNTech heisst es, dass im Falle eines zugelassenen Impfstoffs 100 Millionen Stück bis Ende 2020 und bis Ende 2021 1,3 Milliarden produziert werden könnten.

BioNTech Aktien Chart

Pfizer Aktien Chart

Moderna und AstraZenca melden ebenfalls Erfolge

Mit AstraZeneca, einem britisch-schwedischen Pharmakonzern hat der nächste Spieler im Rennen um einen Impfstoff gegen das Coronavirus positive Zahlen vorgelegt. Mit einer Wahrscheinlichkeit von 70 Prozent vermeide das Mittel, an COVID-19 zu erkranken. Nebenwirkungen gab es laut der Studie keine. Bei Moderna hingegen bis wurde eine Wahrscheinlichkeit von 95 Prozent kommuniziert.

Im Gegensatz zu den Impfstoffen von Biontech und Pfizer bzw. Moderna gehört das Präparat nicht zu den mRNA-Impfstoffen. Das Mittel von AstraZeneca, welches auf den Namen AZD1222 hört, beruht auf einer abgeschwächten Version des Erkältungsvirus von Schimpansen. Ebenfalls wie Konkurrenz-Unternehmen, will AstraZeneca um eine frühe oder Notfallzulassung bei den zuständigen Behörden werben.

Die Vakzinen von Pfizer und BioNTech bzw. Moderna liegen laut Daten bei rund 95 Prozent. Vorteil des AstraZeneca-Impfstoffs bleibt, dass dieser bei zwei bis acht Grad aufbewahrt werden kann. Der Biontech-Impfstoff hingegen benötigt eine Temperatur von minus 70 Grad, um aufbewahrt werden zu können.

Moderna Aktien Chart

AstraZeneca Aktien Chart

DAX, Dow und Co.: Im Klammergriff der Corona-Sorgen

Auf der einen Seite stützt die Hoffnung auf einen Impfstoff gegen das Coronavirus und die Aussicht auf neue geldpolitische Stimulus-Massnahmen. Dass COVID-19 nach wie vor in der alten Welt sein Unwesen treibt, führt den Anlegern auf der anderen Seite jeden Tag aufs Neue die Schwere der Pandemie vor Augen. Viele Investoren scheuen sich derzeit, noch in diesem Jahr einen Fuss in die Tür zu stellen. Das derzeitige Bewertungsniveau bleibt offensichtlich zu hoch. Insgesamt könnte ein Ausbruch oberhalb der technischen Widerstandsmarke von 13.300 Punkten aber bald gelingen. Die Anleger bleiben jedoch vorsichtig optimistisch.

Anleger hin- und hergerissen

Die Anleger bleiben hin- und hergerissen zwischen der Hoffnung auf eine baldige Rückkehr zur Normalität in der Coronavirus-Pandemie und der Furcht vor einer erneuten Konjunktur-Abkühlung. Die Hoffnung auf weitere Notenbanker-Schützenhilfe lassen die Anleger Sorgen und Unsicherheiten in den Hintergrund rücken und verhindern weitere Gewinnmitnahmen. Doch auch dieser Schuss kann jederzeit nach hinten losgehen. Die Aussichten für die Konjunktur bleiben getrübt.

Corona Impfstoff: Lohnen sich nun diese Aktien?

In der Bundesrepublik wurden neue Rekorde an Neuinfektionen registriert, auch wenn sich die Infektionskurve wieder etwas abgeflacht hat. Eine Trendwende ist bis dato aber noch nicht in Sicht. Das Infektionsgeschehen bleibt nach wie vor hochdynamisch, sodass COVID-19 die alte Welt völlig im Griff hat. Ein Impf- oder Wirkstoff wird händeringend gesucht. Angesichts dieser Notwendigkeit dürfte die Pharma- und Biotech-Branche nicht nur zum Quartalsende, sondern auch im 2021 äusserst attraktiv bleiben.

Potenzial dürfte m.E. bei den Papieren von BioNTech und Pfizer liegen. Da beide Unternehmen in der Entwicklung äusserst weit sind und die Produktion läuft bzw. die Erfolgsmeldung die erste ihrer Art war, bleibt die Erwartungshaltung hoch.

Bei dem Anteilsschein von AstraZeneca rechne ich ebenfalls mit Aufwärtspotential, wobei dieses niedriger im Vergleich zu den bereits genannten Papieren ausfallen sollte. Mit Moderna ist ein weiterer Big Player im Markt, welcher BioNTech und Pfizer kräftige Konkurrenz machen könnte. Anleger sollten hierbei auf die Art der Vakzinen schauen und ob die logistischen Impf-Herausforderungen gemeistert werden können.

In den kommenden Tagen und Wochen erwarte ich weitere Unternehmen, welche Erfolge verkünden dürften. Auch eine Diversifikation auf verschiedene Unternehmen könnte hier Sinn ergeben. Am Ende des Tages wird die Pharmabranche insgesamt womöglich durch die Corona-Pandemie profitieren können.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Heute bereits Aktien-CFDs handeln

Long oder Short auf tausenden von Aktien positionieren.

  • Durch Leverage Ihre Markt-Exposure erhöhen
  • Profitieren Sie von Spreads ab 0,1 % auf wichtige globale Aktien
  • CFDs in Orderbüchern mit direktem Marktzugang handeln

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.