Dax müht sich ins Plus

29.11.2016 - 17:05 Uhr (Werbemittteilung): Nach zunächst schwacher Tendenz schafft es der Dax am späten Nachmittag wieder auf festen Boden.

bg_dax_1369829
Quelle: Bloomberg

Summa summarum notiert der heimische Leitindex jedoch kaum verändert. Mehrfach wechselt das Börsenbarometer im Tagesverlauf die Vorzeichen und orientiert sich damit weiterhin seitwärts. Vorneweg sind zwei Faktoren zu nennen, die einen weiteren Aufstieg am deutschen Aktienmarkt verhindern. Zum einen scheint der zurückliegenden Rekordjagd an der Wallstreet so allmählich die Luft auszugehen. Zumindest scheint sich in diesem Kontext eine Konsolidierungsphase anzudeuten. Auf der anderen Seite lasten in der alten Welt politische Unsicherheiten auf dem Kursgeschehen. Gemeint ist das Verfassungsreferendum Italiens, das am kommenden Sonntag zur Abstimmung steht. Vor diesem Hintergrund lassen es Anleger vorsichtig angehen und halten sich mit ambitionierteren Positionierungen bis auf weiteres zurück. Zur Stunde präsentiert der Dax bei  10.600 Punkten ein moderates Plus von 0,2 Prozent.    

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum Gold, Platin und US-Rohöl (WTI).

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.