DAX: Nächster Stabilisierungsversuch

05.08.2014 – 15:45 Uhr: Die gute Nachricht heute ist, dass es nicht mehr abwärts geht, vorerst wenigstens. Allerdings geht es momentan aber auch nicht so richtig gen Norden. 

bg_data_1348111
Quelle: Bloomberg

Der DAX hat in der laufenden Handelssitzung den nächsten Stabilisierungsversuch gestartet. Zur Stunde läuft die Zurückeroberung der Marke bei 9.200 Zählern. Es bleibt abzuwarten, ob dieses Unterfangen gelingt.

Unterstützung erhalten die Bullen von der Konjunktur- und Unternehmensseite. In den USA fiel der ISM-Einkaufsmanagerindex überraschend besser als erwartet aus. Dieser war von 55,3 Punkten im Vormonat auf 57,1 Zählern gestiegen. Allgemein wurde mit einem Wert von 56,0 Punkten gerechnet. Auch die Stimmung in den Chefetagen europäischer Konzerne hat sich im Juli verbessert. Mit 53,8 Zählern stieg der Einkaufsmanagerindex auf dem alten Kontinent um einen Prozentpunkt, lag jedoch minimal unter der Marktprognose von 54,0 Zählern. Zudem konnten einige DAX-Familienmitglieder wie beispielsweise BMW und Deutsche Post mit ihren Quartalsberichten überzeugen.

Zur Stunde legen die Notierungen auf dem Frankfurter Börsenparkett um 0,3% auf 9.190 Punkte zu. Die eingangs erwähnte Chartmarke bei 9.200 Zählern leistet noch Widerstand. Beim EUR-USD lässt eine technische Gegenbewegung auf sich warten. Momentan wackelt erneut der Preisbereich bei 1,34 USD. Der Goldpreis steigt heute minimal. Allerdings ist das Edelmetall zueltzt wieder in den Abwärtstrendkanal zurückgekehrt. 

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Unterstützung & Widerstand

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.