DAX zeigt sich trotzig

17.11.2015 – 11:00 Uhr: Bereits gestern, wenige Tage nach den schrecklichen Terroranschlägen in Paris, hat das heimische Börsenbarometer eine Trotzreaktion gezeigt.

bg_trader_1550403
Quelle: Bloomberg

Auch heute dominieren auf dem Frankfurter Börsenparkett positive Vorzeichen.  

Charttechnisch betrachtet konnte die Talfahrt im Bereich bei rund 10.500 Punkten aufgehalten werden. Hier ist im Tageschart das 61,8%-Fibonacci-Retracement auszumachen. Von dieser Unterstützung hat sich der DAX gen Norden entfernt. Allerdings nähert sich der deutsche Leitindex erneut dem zuletzt oft genannten betonharten Kreuzwiderstand. Nochmals zur Erinnerung. Dieser besteht aus dem 50%-Retracement bei 10.861 Zählern, der „runden“ Zahl bei 11.000 Punkten, der oberen Abwärtstrendkanallinie bei momentan 11.060 Zählern sowie dem einfachen 200-Tage-Durchschnitt bei 11.096 Punkten.

Wie im Kurzfristchart zu sehen ist, haben sich die Bullen an diesen Barrieren bislang die Zähne ausgebissen. Auch diesmal könnte ein Ausbruchsversuch scheitern. Zumal die gewichtete 200-Tage-Glättungslinie weiterhin gen Süden zeigt und den DAX in die selbige Richtung ziehen könnte. Mögliches Ziel wäre dann erneut die Preisregion bei 10.500 Zählern.

DAX auf Tagesbasis

DAX_111715
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Häufige Fehler - Technik

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.