AUD-USD: Erholung abrupt beendet

08.06.2018 – 12:15 Uhr (Werbemitteilung): Mit einigen Schwierigkeiten konnte das 61,8%-Fibonacci-Level bei 0,7535 USD zuletzt zurückgewonnen werden. 

bg_australian flag 28aug14
Quelle: Bloomberg

Anschließend ging es für den australischen Dollar zum US-Greenback weiter aufwärts. Der nächste charttechnische Streich war dann der Sprung über die einfache 50-Tage-Linie sowie die obere Abwärtstrendkanallinie.

Allerdings erwiesen sich das 50,0%-Retracement bei 0,765 USD sowie der ehemalige mittelfristige Aufwärtstrend als nicht überwindbare Hürden. Daran ist der AUD-USD gescheitert und musste den Rückzug antreten. Im Augenblick besteht die Gefahr, in den Trendkanal zurückzukehren.

Bei einem Schlusskurs unterhalb des einfachen 50-Tage-Durchschnitts bei aktuell 0,7585 USD und der Trendkanallinie bei 0,7579 USD müsste das erwähnte Fibonacci-Niveau bei 0,7535 USD ins Kursgeschehen eingreifen. Darunter wäre das Zwischentief bei 0,7412 USD von Anfang Mai das Ziel.

Gelingt dagegen eine Gegenbewegung, könnten das 50,0-Retracement bei 0,765 USD und der ebenfalls genannte einstige Aufwärtstrend bei momentan 0,7687 USD erneut ein Thema werden. 

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_060818
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.