AUD-USD: Das könnte was werden

26.01.2018 – 11:20 Uhr (Werbemitteilung): Der australische Dollar zum US-Greenback hat sich in den zurückliegenden Tagen weiter gen Norden orientiert. Drei wichtige Widerstände stehen möglicherweise kurz vor dem Fall. 

bg_mining_1358371
Quelle: Bloomberg

Hierbei handelt es sich um die psychologische Marke bei 0,80 USD, die Schiebezone bei 0,8024/0,8080 USD und die zweite Fächerlinie bei aktuell 0,8045 USD. Im Augenblick notiert der AUD-USD darüber. Bei einem Schlusskurs oberhalb der genannten Chartmarken könnten die beiden Zwischenhochs bei 0,8104 USD (20.09.2017) sowie 0,8125 USD (08.09.2017) ins Visier genommen werden.

Gestern waren die erwähnten Verlaufshochs schon greifbar nahe. Mit 0,8119 USD wurden diese Hürden im Handelsverlauf erreicht. Gelingt ein beherzter Sprung darüber, wäre der Weg frei bis zur waagerechten Trendlinie bei 0,8302 USD.

Bleibt hingegen der Ausbruch nach oben aus, könnte es anschließend recht zügig in Richtung des 23,6%-Fibonacci-Levels bei 0,7897 USD gehen. 

Aussie auf Tagesbasis

Aussie_012618
Quelle: IG Handelsplattform

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.