US-Rohöl (WTI): „Runde“ Zahl unter Druck

26.10.2016 – 11:15 Uhr (Werbemitteilung): An den internationalen Ölmärkten kam es jüngst zu einem Schwächeanfall.

bg_lubricating_oil_barrel_346635
Quelle: Bloomberg

Dabei hatten sich die Zwischenhochs bei 52,05/51,99 USD als hartnäckiger Widerstand entpuppt. In den vergangenen Wochen scheiterte das schwarze Gold gleich zweimal an dieser Barriere.

Die zuvor nach langem hin und her eroberte waagerechte Trendlinie bei 50,58 USD fiel den Bären bereits in die Hände. Im Augenblick tobt die Schlacht um die psychologische Marke bei 50,00 USD. Bei einem Schlusskurs darunter müsste mit einem Test des exponentiellen 38-Tage-Durchschnitts bei aktuell 48,93 USD gerechnet werden. Weiteres Korrekturpotenzial bestünde dann bis zur seit Januar 2016 intakten Aufwärtstrendlinie bei momentan 47,10 USD.

Die negative Divergenz beim MACD hatte vor einem möglichen Preisrückgang gewarnt. Zudem liegt auf Tagesbasis bei der herkömmlichen Anwendung des Trendfolgeindikators ein kurzfristiges Verkaufssignal vor.

Allerdings wurde die erwähnte Unterstützung bei 50,00 USD noch nicht signifikant unterschritten. Eine Verteidigung der „runden“ Zahl ist daher noch möglich. In diesem Fall sollten die Chartmarken bei 50,58 USD sowie 51,99/52,05 USD möglichst zurückgewonnen werden. Erst dann könnte es für den Ölpreis der Sorte WTI in Richtung des Preisbereichs bei 54,00 USD gehen.

US-Rohöl (WTI) auf Tagesbasis

WTI_102616
Quelle: IG Handelsplattform

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

  • Trends

    Erfahren Sie, wie Analysten Charts, nutzen um Verhalten von Anlegern zu analysieren und die Marktstrukturen zu verstehen. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweilgen Preismuster zu identifizieren noch während sie sich bilden.

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.