DAX: Seitwärtsphase hat Bestand

27.12.2017 – 14:40 Uhr (Werbemitteilung): Nach den Weihnachtsfeiertagen ging es heute für den deutschen Leitindex zuerst gen Norden. 

bg_german_stock_exchange_1369843
Quelle: Bloomberg

Mit 13.129 Punkten wurde das 23,6%-Fibonacci-Level bei 13.134 Zählern annähernd erreicht. Allerdings musste sich der DAX anschließend wieder zurückziehen. Zur Stunde weist das heimsiche Börsenbarometer ein kleines Minus von rund 0,1% auf 13.063 Punkte auf.

Marktbreite: Im Gleichschritt

Der Marktbreiteindikator „Aktien oberhalb des 200-Tage-Durchschnitts“ sowie der deutsche Leitindex marschieren seit geraumer Zeit im Gleichschritt. Divergenzen sind zurzeit Mangelware. Anfang September hatten nach einer kurzen Verschnaufpause 53% der Aktien aus der ersten Börsenreihe wieder oberhalb der 50iger Marke geschlossen. Damit war die Ampel beim Marktbreiteindikator auf grün gesprungen. Seitdem konnte der DAX rund sechs prozent an Wert gewinnen. Solange die Mehrheit der Anteilsdscheine oberhalb ihres 200-Tage-Durchschnitts notieren, ist der Aufwärtstrend intakt.  

Aktien oberhalb des 200-Tage-Durchschnitts vs. DAX

MB_DAX_SMA200_122717
Quelle: IG Research

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Kosten und Finanzierung

    Dieses Kapitel beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.