Dax auf Erholungskurs – Schwacher Euro und Beruhigung am Rentenmarkt stützen

18.05.2015 – 11:17 Uhr: Nach dem neuerlichen Rutsch am vergangenen Freitag startet der Dax momentan freundlich in die neue Handelswoche.

bg_euro_1411595
Quelle: Bloomberg

Neben positiven Vorgaben aus Japan erweisen sich im frühen Handel vor allem ein wieder südwärts tendierender Euro sowie die Stabilisierung an der Rentenfront als Kurstreiber. Gerade diese beiden Faktoren, nur in entgegen gesetzter Richtung sowie schwache Konjunkturdaten aus den Vereinigten Staaten hatten dem Dax ein jüngstes Wochenminus von 2,2 Prozent beschert.

Neben der Entwicklung an den Anleihemärkten sowie der Kursrichtung der europäischen Gemeinschaftswährung blicken Anleger nun auch wieder verstärkt gen Hellas. Eine Einigung und Freigabe der von Athen dringend benötigten Kredittranche im Volumen von 7,2 Mrd. Euro würden das schuldengeplagte Griechenland zumindest kurz- bis mittelfristig in die Lage versetzen die demnächst anstehenden Tilgungszahlungen bedienen zu können. 

Zum Wochenauftakt herrscht zunächst einmal ein positiver Grundton am deutschen Aktienmarkt. Dax-Stände im Bereich von 11.500 Zählern scheinen Investoren wieder als attraktive Einstiegsniveaus zu betrachten. Zur Stunde gewinnt der deutsche Leitindex 0,8 Prozent auf bei 11.537 Punkte. Der Euro gibt aktuell 0,5 Prozent auf 1,1388 US-Dollar nach. Die Feinunze Gold weist bei aktuell 1.230 US-Dollar einen Aufschlag von 0,5 Prozent aus.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.