Dax kaum verändert – Zurückhaltung vor EZB-Zinsentscheid und US-Arbeitsmarktdaten

02.12.2013 - 17:03 Uhr: Der deutsche Aktienmarkt präsentiert sich zum Wochenauftakt im Sägezahnmodus. 

Nach einem kurzen Ausreißer gen Norden, inklusive Markierung eines neuen Allzeithochs, läuft der deutsche Aktienindex knapp oberhalb von 9.400 Punkten seitwärts. Vor dem zum Wochenmitte anstehenden Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank sowie dem monatlichen US-Arbeitsmarktbericht, der am Freitag veröffentlicht wird, dürften nicht wenige Investoren ihr Pulver noch trocken halten wollen. Vor diesem Hintergrund halten sich erste Gewinnmitnahmen bereits investierter Marktteilnehmer und neue Engagements von Anlegern, die die zurückliegende Dax-Rally verpasst haben, bis dato die Waage. Zur Stunde notiert der deutsche Aktienindex bei 9.411 Punkten 0,1 Prozent fester. Gold verzeichnet den nächsten Abwärtsschub und verliert derzeit 1,9 Prozent auf 1.228 US-Dollar. Der Euro gibt momentan 0,3 Prozent auf 1,3551 US-Dollar nach.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Risiken einschätzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Häufige Technische Fehler

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.