40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Schwachen Konjunkturdaten zum Trotz - Dax weiterhin auf Rekordjagd

Trotz eines deutlich schlechter als erwartet ausgefallenen New York Empire State Index scheint der deutsche Leitindex weiterhin auf Rekordjagd zu sein.

Der von der US Notenbank Fed  um 14:30 Uhr veröffentlichte Index notiert für den Monat November bei -2,2. Analysten prophezeiten einen Wert von 3,0 bis 4,3, im Vergleich zum Vormonat stand dieser bei 1,5. Ein Empire State Index mit negativen Vorzeichen prognostiziert meist einen Konjunkturabschwung. Ebenfalls schwächer präsentierten sich die US-amerikanischen Import- und Ausfuhrpreise für den Monat Oktober. Die Importpreise fielen um 0,7 Prozent nach einem Zuwachs im Vormonat von 0,1 Prozent. Die Ausfuhrpreise sanken um 0,5 Prozent nach dem Sie im September um 0,4 Prozent gestiegen waren. Dennoch notierte der Dax zwischenzeitlich bei 9.188 Punkten und somit nur denkbar knapp unter dem aktuellen Allzeithoch von 9.193 Zählern. Zur Stunde (15:15 Uhr) quotiert der Leitindex bei 9173 Punkten und somit 0,3 Prozent im Plus.

Die amerikanischen Aktienindizes zeigen sich kurz vor dem Börsenstart in den Vereinigten Staaten positiv ausgerichtet zu sein. Der Dow Jones Index wird mit einem Aufschlag von 0,2 Prozent erwartet und sollte somit die Marke von 15.900 Zählern überschreiten. Experten gehen davon aus, dass der Effekt von der gestrigen Rede der zukünftigen Fed-Chefin Janet Yellen weiterhin anhält und eine neuerliche Rallye zu erwarten sei.

Die europäische Gemeinschaftswährung konnte seinen Verlust vom Morgen aufholen und verteuert sich momentan um 0,3 Prozent auf 1,3497 US-Dollar. Auch die Goldunze konnte im Tagesverlauf das morgendliche Minus wettmachen und notiert derzeit unverändert zum Vortageschlusskurs bei 1.287 US-Dollar.

 

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Was sind Leerverkäufe?

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandenen Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein wichtiger Bestandteil einer ausgewogenen Handelsstrategie werden können.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.