CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.
Hohe Volatilität erhöht das Risiko von plötzlichen, hohen oder schnellen Verlusten.

Was ist ein Pip im Forex-Trading?

Ein Pip ist die Maßeinheit, um die Änderung des Werts eines Währungspaars anzugeben. Erfahren Sie mehr über Pips im Forex-Trading, einschließlich der Unterschiede zu anderen Änderungseinheiten der Forex-Paarwerte – wie Pipetten.

Wie funktionieren Pips?

Für die meisten Währungspaare repräsentiert ein Pip eine einstellige Preisänderung an der vierten Dezimalstelle. Bei Devisenpaaren mit JPY handelt es sich jedoch um eine Änderung bei der zweiten Dezimalstelle. Pip steht für „Punkt in Prozent“, was einer Bewegung von einem Hundertstel von 1 % entspricht.

Für EUR/USD mit einem Angebotspreis von 1,4527 USD würde eine Bewegung auf dem vierten Dezimalpunkt eine Pip-Bewegung darstellen. Wenn sich das Angebot für das EUR-/USD-Paar auf 1,4528 USD geändert hat, hat sich ein Anstieg um einen Pip ergeben.

Dieser Gewinn würde darauf hinweisen, dass der USD gegenüber dem EUR schwächer wird, da mehr USD erforderlich sind, um einen einzelnen EUR zu kaufen. In diesem Szenario ist USD die Notierungswährung und EUR die Basis. Die Notierungswährung ist die Währung, in der der Preis für ein Forex-Paar angegeben ist, und die Basis stellt immer eine Einheit der Basiswährung dar. Ein Angebotspreis von 1,4527 USD für das EUR-/USD-Paar bedeutet also, dass der Kauf eines einzelnen Euro 1,4527 USD kosten würde.

Wenn wir uns alternativ das USD/JPY -Währungspaar ansehen, wäre sein Kurs 147,89 ¥. In diesem Fall würde eine Bewegung an der zweiten Dezimalstelle eine Pip-Bewegung ausmachen. Wenn er auf 147,88 ¥ gefallen ist, ist er um eine Pip-Bewegung gefallen, was darauf hinweist, dass der JPY gegenüber dem USD stärker wird. Das liegt daran, dass der Kauf eines einzelnen USD jetzt weniger JPY kosten würde.

Was ist der Pip-Wert?

Der Pip-Wert ist einfach die Wertänderung eines Währungspaares bei einer Ein-Pip-Bewegung des Preises des Währungspaares. Einige Faktoren bestimmen die Pip-Bewegungen, darunter:

  • die Volatilität des gehandelten Währungspaares
  • die Positionsgröße
  • der aktuelle Marktpreis des Währungspaares (Wechselkurs)

So berechnen Sie den Pip-Wert Ihrer Forex-Trades

Der Pip-Wert hilft bei der Bestimmung Ihres potenziellen Gewinns oder Verlusts pro Pip-Bewegung im Preis eines Währungspaares. Die Berechnung des Pip-Werts hängt davon ab, wie Sie handeln:

  • Bei CFDs möchten Sie einen Pip (0,0001) mit der Positionsgröße multiplizieren.

Beim Handel mit CFDs beträgt der Gewinn/Verlust pro Pip-Bewegung 0,0001 multipliziert mit 10.000 Einheiten der Basiswährung für Mini-Lots oder 0,0001 multipliziert mit 100.000 Einheiten der Basiswährung für Standard-Lots. Am Beispiel eines Standarlots für EUR/USD ist eine einzelne Bewegung 10 € wert.

Unterschiede zwischen einem Pip und einer Pipette

Eine Pipette ist eine weitere Maßeinheit für den Wert eines Forex-Paares. Pipetten sind jedoch nicht die vierte Dezimalstelle (oder die zweite in Paaren mit JPY), sondern eine Bewegung mit der fünften Dezimalstelle. Bei FX-Paaren mit JPY repräsentiert eine Bewegung an der dritten Dezimalstelle eine Pipette.

Wenn sich beispielsweise der Kurs des EUR-/USD-Währungspaares von 1,45272 USD auf 1,45276 USD geändert hat, wird ein Anstieg von vier Pipetten verzeichnet.

Wie werden Devisen gehandelt?

  1. Eröffnen Sie Ihr Handelskonto oder melden Sie sich an.
  2. Finden Sie das Paar, auf das Sie eine Position eingehen möchten.
  3. Entscheiden Sie, ob Sie sich long zum Kaufen oder short zum Verkaufen positionieren möchten.
  4. Bestätigen Sie Ihre Handelsgröße.
  5. Eröffnen und überwachen Sie Ihre Position.

Wenn Sie mit uns handeln, können Sie CFDs verwenden, um sich auf den Preis eines Währungspaares short oder kurz zu positionieren. Sich long zu positionieren bedeutet, dass Sie darauf spekulieren, dass das Paar an Wert gewinnt, was bedeutet, dass der Notierungskurs gegenüber der Basis schwächer wird. Sich short zu positionieren bedeutet, dass Sie darauf spekulieren, dass das Paar an Wert verlieren wird, was bedeutet, dass sich der Notierungskurs gegenüber der Basis verstärkt.

Was ist vor dem Devisenhandel zu beachten?

Bevor Sie mit dem Devisenhandel beginnen, sollten Sie beachten, dass der Markt auf hohe Volatilität anfällig ist und somit Kursbewegungen von mehreren Pips in sehr kurzer Zeit unterliegen könnte.

Daher sollten Sie sowohl technische als auch fundamentale Analysen für das Währungspaar durchführen, das Sie handeln möchten, bevor Sie eine Position eröffnen. Wir bieten auch Bildungsressourcen wie die IG Academy an, damit Sie den Handel verstehen und sich mit den Risiken vertraut machen können.

Erfahren Sie mehr über die IG Academy.

Veröffentlicht am : 2021-04-15T09:56:50+0100

Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Werbemitteilung. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. Zusätzlich zum untenstehenden Haftungsausschluss enthält das auf dieser Seite enthaltene Informationsmaterial weder eine Auflistung unserer Handelspreise noch ein Angebot oder eine Aufforderung zu einer Transaktion in ein Finanzinstrument. IG übernimmt keine Verantwortung für die Verwendung dieser Kommentare und die daraus resultierenden Folgen. Es wird keine Zusicherung oder Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Informationen gegeben. Folglich trägt der Anleger alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. Jede angebotene Studie berücksichtigt nicht das Investment spezifischer Ziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie empfangen kann. Sie wurde nicht in Übereinstimmung mit den gesetzlichen Vorschriften zur Förderung der Unabhängigkeit des Investment Researchs (Anlageforschung) erstellt und gilt daher als Werbemitteilung. Obwohl IG nicht ausdrücklich darauf beschränkt ist, vor der Umsetzung unserer Empfehlungen zu handeln, versucht IG diese nicht zu nutzen, bevor sie den Kunden zur Verfügung gestellt werden. Sehen Sie die nicht-unabhängige Recherche und Quartalszusammenfassung an.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Märkte handeln können

Entdecken Sie unsere Bandbreite an handelbaren Märkten und lernen Sie, wie sie funktionieren – mit dem kostenlosen Kurs „Einführung in die Finanzmärkte“ der IG Academy.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie heraus, welche Gebühren mit Ihren Trades, durch unsere transparente Gebührenstruktur entstehen können.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Marihuana-Aktien, -Indizes und -ETFs handeln können.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.