Rollgeld (Definition)

Die Haltekosten einer Investmentposition werden oft als Rollgeld oder Rollgebühr bezeichnet. Als Rollgeld kommen Zinsen auf Margin oder dem Kredit, der für die Haltung eines Trades anfällt oder die Haltungs- und Versicherungskosten für Rohstoffe in Frage.

Beim Halten von Forex-Positionen können verschiedene Kosten auftreten. Änderungen von Zinssätzen oder die Haltung von Positionen über Nacht können Kosten verursachen.

Das Rollgeld ist oft bereits beim Eröffnen einer Position im Preis inbegriffen. Die Haltekosten variieren je nach Orderart oder Basiswert.

Besuchen Sie unseren Service-Bereich

Erfahren Sie mehr zu unseren Handelsgebühren

A - B - C - D - E - F - G - H - I - J - K - L - M - N - O - P - Q - R - S - T - U - V - W - Z - Ü

Zurück zur Übersicht

Wie Sie uns erreichen

Unsere deutschsprachigen Mitarbeiter stehen Ihnen Montag bis Freitag zwischen 08:15 und 22:15 Uhr MEZ zur Verfügung.

Kostenfreie Hotline für Interessenten (09:00-19:00 Uhr):

0800 664 8454

International:
+49 (0)694 27 299 103
oder per E-Mail an
info.de@ig.com

Kostenfreie Hotline für Kunden:

0800 181 8831

International:
+49 (0)694 27 299 102
oder per E-Mail an
kundenberatung.de@ig.com

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 75 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Optionen und Turbozertifikate sind komplexe Finanzinstrumente und gehen mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Verluste können extrem schnell eintreten. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.