DAX macht Boden gut

12.07.2018 – 14:40 Uhr (Werbemitteilung): Nach den deutlichen Verlusten am Mittwoch erholt sich der DAX in der heutigen Handelssitzung ein wenig. 

CHART01
Quelle:Bloomberg

Rückendeckung gibt es von dem schwächelnden Euro. Der DAX legt zur Stunde um 0,4% auf 12.478 Punkte zu. Zeitweise lag das heimische Börsenbarometer oberhalb der charttechnischen Widerstandslinie bei 12.490 Zählern. Diese Hürde gilt es nachhaltig und auf Schlusskursbasis zu überwinden. Erst dann könnte es in Richtung der Unterseite der Schiebezone bei 12.660 Punkten gehen.

Die Marktteilnehmer scheinen beim Euro in eine Bullenfalle zu tappen. Der Sprung über den Kreuzwiderstand bei 1,1690/1,1685 USD war nicht von langer Dauer. Schließt die Gemeinschaftswährung darunter, wären die Zwischentiefs bei 1,1554/1,1509 USD die Ziele.

Hier finden Sie weitere aktuelle Analysen zum US-Rohöl (WTI) und Goldpreis.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG Bank S.A. bietet ausschliesslich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG Bank S.A. haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.