Interessante Charts des Tages: Bitcoin, GBP/USD, Deutsche Telekom, Volkswagen

Heute stehen der Bitcoin, GBP/USD sowie die beiden DAX-Werte Deutsche Telekom und Volkswagen auf dem charttechnischen Prüfstand.

Der Bitcoin hält sich seit Ende Mai in einer Handelsspanne auf. Gestern musste sich die Unterseite bei 9.216 USD einem Test unterziehen, der bestanden wurde. Oberhalb des exponentiellen 5-Tage-Durchschnitts bei 9.485 USD könnte es erneut in Richtung der oberen Begrenzung bei 10.000 USD gehen. An der psychologischen Marke war die Kryptowährung erst kürzlich gescheitert und musste den Rückzug antreten.

Bitcoin_061620

Quelle: IG Handelsplattform

Gestern wurden im Tageschart des GBP/USD gleich drei Unterstützungen verteidigt. Das britische Pfund zum US-Dollar konnte sich von der exponentiellen 50-Tage-Linie bei 1,24637 USD, dem 61,8%-Retracement bei 1,25157 USD, der Handelsspanne bei 1,25741/1,2508 USD und der 200-Tage-Durchschnittslinie bei 1,25898 USD nach oben entfernen. Mögliches Ziel ist nun das markante Zwischentief bei 1,27258 USD von Ende Februar.

GBPUSD_061620

Quelle: IG Handelsplattform

Die Deutsche Telekom-Aktie konnte Anfang Juni die im März entstandene Kurslücke schließen. Daraufhin ging es in Richtung der vorherigen Abwärtslücke von Ende Februar. Solche in der Candlestick-Analyse als Falling windows bekannte Formationen treten als Widerstände auf. Werden diese Hürden überwunden, dienen die Lücken als Unterstützungen. So auch beim genannten DAX-Titel. Die Kurslücke vom 9. März wurde gestern erreicht und verteidigt. Gleiches galt auch für das 61,8%-Retracement bei 14,32 EUR. Nun könnte es erneut bis zum Widerstandsbereich bei 15,23/15,14 EUR gehen. Darüber bestünde dann weiteres Kurspotenzial bis zum Zwischenhoch bei 16,74 EUR von Ende Februar.

DT_061620

Quelle: IG Handelsplattform

Die Abwärtslücke vom 9. März bei 146,20/142,75 EUR musste sich in den zurückliegenden Tagen einem Test unterziehen, der mit Bravour bestanden wurde. Auch das 61,8%-Fibonacci-Level bei 146,34 EUR konnte dem Abgabedruck standhalten. Von den erwähnten Chartmarken sollte sich die Volkswagen-Aktie nun nach oben entfernen und den exponentiellen 200-Tage-Durchschnitt bei aktuell 149,63 EUR zurückgewinnen. Knapp darüber liegt im Tageschart jedoch die jüngste Kurslücke bei 153,10/150,70 EUR von Ende der vergangenen Woche. Kann auch diese geschlossen werden, wäre ein neuerlicher Angriff auf die Februar-Abwärtslücke bei 167,10/163,90 EUR möglich.

VW_061620

Quelle: IG Handelsplattform

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.