Dow Jones Prognose: Dank Moderna Aktien über 30.000 Punkte?

Erneut sind es positive Nachrichten zum Corona-Impfstoff, welche Aktien weltweit beflügeln. Überwindet der Dow Jones die 30.000-Punkte-Marke?

Dow Jones aktuell

Aktuell notiert der Dow Jones laut IG-Indikationen bei 29.970 Punkten und damit 1,69 Prozent im Plus. Nachdem bereits in der vergangenen Woche das Pharmaunternehmen Biontech überzeugende Testergebnisse über einen Coronavirus-Impfstoff präsentierte, ist es heute der US-Konzern Moderna, welcher neue Hoffnungen auf eine baldige Zulassung schürt. Laut den heute veröffentlichten Studienergebnissen habe der Moderna-Impfstoff eine Wirksamkeit von 94,5 Prozent. Die Moderna-Aktien springen vor diesem Hintergrund um 13 Prozent in die Höhe. BioNTech-Papiere verlieren rund 6 Prozent auf 84 Euro.

Dow Jones Chart

Dow Jones, DAX und Co.: Moderna-Impfstoff verhilft globalen Aktienindizes auf die Sprünge

Der DAX ist am Montagnachmittag wieder stark angestiegen. Aktuell gewinnt der Leitindex rund 1,33 Prozent auf 13.252 Punkte dazu. Der für die Vereinigten Staaten als Leitindex angesehene „Dow Jones“ setzt demnach mit dem Sprung über die 30.000-Punkte-Marke an.

Der US-Pharmakonzern Moderna hat am Montag Daten zu der Wirksamkeit seines RNA-Impfstoffs gegen das Coronavirus vorgelegt. Laut einer Mitteilung werde die Wirksamkeit auf 94,5 Prozent beziffert, heisst es. Die Anleger begrüssen eine weitere Erfolgsmeldung auf der Suche nach einem Impfstoff gegen COVID-19. Doch was die Nachricht am Ende des Tages wirklich wert ist, steht womöglich auf einem anderen Blatt Papier. Während die Börsen in der vergangenen Woche den Tag noch vor dem Abend gelobt hatten, wird die frohe Kunde heute nüchterner aufgenommen. Die Frohbotschaft dürfte mit gespaltenen Gefühlen gesehen werden. Denn mit der weiterhin grassierenden Coronavirus-Pandemie in der Eurozone und der Unsicherheit über den praktischen Nutzen besagter Impfstoffe bleibt die Euphorie überschaubar.

Dow Jones: Mainzer Unternehmen Biontech veröffentlicht mit US-Riese Pfizer ebenfalls Impfstoff-Ergebnisse

Dank der Erfolgsmeldung in puncto COVID-19-Impfstoff waren die weltweit wichtigsten Indizes vor exakt einer Woche schlagartig in die Höhe geklettert. Für die Börsen fiel vergangene Woche womöglich Weihnachten und Ostern zusammen. Doch letztendlich muss sich die Effektivität des Impfstoffes auch bewahrheiten. Theorie und Praxis fallen wie so oft auseinander. Risiken, wie eine Mutation des Virus werden hierbei offensichtlich aktuell ausgeblendet. Auch, dass Jahre vergehen können, bis eine kritische Gesamtmasse der Menschheit geimpft ist. Nichtsdestotrotz zelebriert die Anleger zunächst die frohe Kunde. Im Laufe der vergangenen Woche liess die Euphorie dann aber doch nach.

Mit dem US-Konzern Moderna, welcher die Ergebnisse der Phase-III-Studie veröffentlichte und mit 30.000 Probanden sogar noch bessere Ergebnisse erzielt hat, als seine Konkurrenten, reagieren Anleger aber zunächst nüchterner. In der Studie hatten die Hälfte der Teilnehmer ein Placebo-Mittel erhalten, während die anderen 50 Prozent als Kontrollgruppe herhielten. 95 Studienteilnehmer waren an Covid-19 erkrankt, während 5 Fälle auf geimpfte Probanden entfielen und 90 Fälle in der Kontrollgruppe diagnostiziert wurden.

Wer macht das Rennen um das Zulassungsverfahren in den USA?

Moderna will wie seine Konkurrenten auch eine Notfallzulassung bei der US-Arzneimittelagentur FDA beantragen. Die Europäische Arzneimittel-Agentur Ema will ein „Rolling-Review-Verfahren“ in Bezug auf den Moderna-Impfstoff starten, um eine Zulassung zu beschleunigen. Moderna will laut eigenen Angaben Ende des Jahres im Falle einer Zulassung rund 20 Millionen Impfdosen die Vereinigten Staaten liefern. Im Jahr 2021 sollen rund eine Milliarde Dosen produziert werden, heisst es.

Dow Jones Prognose: 30.000 Punkte im Blick

Der Dow Jones dürfte heute die 30.000 Punkte zunächst ins Visier nehmen und könnte diese auch nachhaltig überwinden. Getrieben von erneuter Impfstoff-Hoffnung gibt es derzeit wenige Alternativen gegenüber Anteilsscheinen. Die Weichen für eine Jahresendrally könnten nun gestellt sein, wobei die Risiken, wie etwa die Aussagekraft besagter Studienergebnisse über Impfstoffe im Blick bleiben. Nicht zuletzt die ohnehin grassierende Coronavirus-Pandemie in der alten Welt, als auch in den USA lässt Anleger behutsamer vorgehen. Aus technischer Sicht würde ein Überspringen der 30.000-Marke implizieren, dass die nächste technische Hürde, die 31.000er-Schwelle anzuvisieren wäre. Der psychologische Symbolcharakter wäre hier womöglich ebenfalls gross. Im Falle eines erfolgreichen Meisterns der besagten Marke dürfte dies nicht zuletzt viele kurzfristige Spekulanten auf den Plan rufen, am US-Markt tätig zu werden.

Möchten Sie selbst den Dow Jones handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.