DAX Kurs aktuell: Trump als Unsicherheitsfaktor für die Börsen

Die COVID-19-Infektion des US-Präsidenten sorgt an den Börsen für ein unruhiges Fahrwasser. Droht nun weiterer Abwärtsdruck unter 12.400 Punkten?

DAX Kurs aktuell

Der Broker IG Bank taxiert den DAX aktuell auf 12.749 Punkte und damit 75 Zähler oder 0,6 Prozent im Plus. Auf der Oberseite blieb die Marke von 13.000 Punkten in der letzten Woche zu ambitioniert, während auf der Unterseite die 12.000er-Marke zu niedrig für Anleger erschien.

DAX Chart

DAX Kurs aktuell: Im Bann von Trumps Gesundheitszustand

Der DAX dürfte am Montag zunächst etwas fester in den Handel starten, nachdem am Freitag die Sorge um den Gesundheitszustand Donald Trumps die Märkte überfallen hatte. Mittlerweile ist eine zeitige Entlassung aus dem Militärkrankenhaus in Aussicht gestellt worden. Bis zu einer vollständigen Genesung des US-Präsidenten hängen die Börsen am Tropf. Auch Spätfolgen der Erkrankung sollten nicht ausgeschlossen werden. Für die Anleger ist der derzeitige Gesundheitszustand des US-Präsidenten eine Art Blackbox. Widersprüchliche Angaben dürften die Investoren am Wochenende aufgeschreckt haben. Noch ist nicht klar, ob die Corona-Infektion ein Schlag aufs Kontor im Wahlkampf um den Präsidentschaftsstuhl darstellt oder am Ende des Tages Trump sogar in die Karten spielen könnte.

DAX: Trump bleibt Risikofaktor für die Finanzmärkte

Unmittelbar nach Bekanntwerden des positiven Corona-Testergebnisses des US-Präsidenten reagierten die globalen Finanzmärkte am Freitag äusserst nervös. Die Marktteilnehmer rund um den Globus bleiben angesichts der nicht kalkulierbaren Risiken auf der Hut. Denn Donald Trump zählt mit 74 Jahren zu den Risikogruppen, womit die Gefahr von Komplikationen erhöht ist. Dies macht die Konstellation für Anleger so besorgniserregend. Gerade angesichts der im November stattfindenden Wahl zum US-Präsidenten könnten sich Termine, wie etwa ein zweites TV-Duell gegen Herausforderer Joe Biden, verzögern.

Gibt es Komplikationen oder gar Nachwirkungen?

Komplikationen oder gar Nachwirkungen der COVID-19-Erkrankung könnten die Chancen auf einen Sieg in der mittlerweile heissen Phase vor der US-Präsidentschaftswahl schmälern. Der Unsicherheitsfaktor über den Wahlausgang bleibt somit ein derzeit nicht kalkulierbares Risiko.

Mit Argusaugen dürften die Investoren den Gesundheitszustand des Präsidenten beobachten, welcher via des Kurznachrichtendienstes Twitter wie erwartet über das Wochenende Wasserstandsmeldungen abgegeben hatte. Demnach gab es teils widersprüchliche Aussagen hinsichtlich seines Gesundheitszustandes.

US-Konjunkturpaket auch hierzulande Gesprächsthema

Gesprächsthema bleibt zudem die Aussicht auf ein neues Konjunkturpaket. Hier bewegen sich Marktteilnehmer nach wie vor zwischen Hoffen und Bangen. Die US-Regierung hatte den Demokraten in der vergangenen Woche einen Vorschlag in Höhe von 1,5 Billionen Dollar gemacht. Dies beinhalte eine Verlängerung der Hilfe in Höhe von 20 Milliarden Dollar für die durch die COVID-19 gebeutelte Luftfahrtbranche, hiess es. Vor dem Hintergrund der zähen Verhandlungen zwischen Demokraten und Republikanern um ein neues Konjunkturpaket bleiben Marktteilnehmer nach wie vor ungeduldig. Die Sehnsucht nach einem Durchbruch ist gross wie nie zuvor. Um aus Sicht der Staaten und Notenbanken weitere Pfeile im Köcher behalten zu können, dürften die Diskussionen um weitere Corona-Hilfen anhalten und die Märkte auf eine Geduldsprobe stellen.

DAX Kurs aktuell: Ausblick

Die Märkte dürften sich solange im Bann der Corona-Infektions Trump befinden, bis diese vollständig abgeklungen sind. Zudem bleibt wichtig zu beobachten, wie der US-Präsident seine Kommunikation angesichts der Corona-Infektion am Leben hält. Ob Anleger in dieser Woche neuen Mut auf einen Durchbruch im US-Konjunkturpaket erwarten können, bleibt abzuwarten.

Auf der Oberseite gerät die psychologische Marke von 13.000 Punkten nun vorerst aus dem Blickfeld. Auf der Unterseite gilt es die Marke von 12.400 Zählern zu verteidigen, um weitere Verluste zu vermeiden. Hier wäre untergeordnet die 12.000er-Schwelle anzuvisieren. Angesichts der vielen Fragezeichen in puncto Gesundheitszustand Trumps, könnte der Markt tendenziell unter Druck bleiben. Meines Erachtens ist ein Seitwärtsmarkt vorerst wahrscheinlich.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 30
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes
liveprices.javascriptrequired
liveprices.javascriptrequired

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise

liveprices.javascriptrequired


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.