CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben. CFDs sind Finanzprodukte mit Hebelwirkung. Der Handel mit CFDs kann nicht für jeden Anleger geeignet sein und kann zu Verlusten führen, die Ihre Einlagen übersteigen. Beachten Sie daher bitte unsere Risikohinweise und vergewissern Sie sich, dass Sie alle damit verbundenen Risiken vollständig verstanden haben.

DAX Ausblick – Kursrutsch bleibt aus

Die Frankfurter Börse zeigt sich von dem beschlossenen Lockdown hierzulande nicht geschockt. Ganz im Gegenteil. Vorbörslich legt der DAX um rund 0,6% auf 13.181 Punkten zu.

Lockdown war keine Überraschung

Angesichts der in den vergangenen Wochen stark angestiegenen Neuinfektionszahlen sowie Todesfälle war die Ankündigung eines harten Lockdowns über die Weihnachtstage keine allzu große Überraschung. Zur Stunde sieht es danach aus, als wären die neuerliche Einschränkungen in den Kursen eingepreist. Die wirtschaftlichen Auswirkungen hingegen möglicherweise noch nicht. Allerdings könnte es sich bei dem vorbörslichen Plus lediglich um eine kurze Gegenreaktion handeln.

Wochenausblick

In der neuen Woche ist der Kalender prall gefüllt. Für die Finanzmärkte dürften die Zinsentscheide in den USA, Großbritannien und der Schweiz von Interesse sein. In China werden Daten zur Industrieproduktion veröffentlicht. Das Reich der Mitte hat sich von der Wachstumsdelle gut erholt. Hierzulande könnte der Ifo-Geschäftsklimaindex Beachtung finden.

DAX Prognose

Der DAX versucht seit Wochen, ein hartnäckiges Widerstandsbündel zu überwinden. Im Bereich bei 13.237/13.500 Punkten liegen fünf Trendlinien, die einen Ausbruch gen Norden vehement verhindern. Erst darüber könnte das Allzeithoch bei etwa 13.800 Zählern von Februar angesteuert werden.

Dagegen sollten im Wochenchart die waagerechte Trendlinie bei 12.900 Punkten sowie die steigende exponentielle 20-Wochen-Durchschnittslinie bei momentan 12.831 Zählern nicht unterschritten werden. In diesem Fall müsste das Vorhaben „Neue Rekordstände“ vertagt werden.

DAX 30 Wochenchart

DAX_121420

Quelle: ProRealTime

UMSETZUNGSMÖGLICHKEITEN MIT TURBO24

Steht man auf der Verkäuferseite (Put) und meint, dass der DAX in Zukunft fällt, könnten ##article_turbo## von IG mit einer Knock-out-Level, oberhalb der gegenwärtigen charttechnischen Widerstandszone bei 13.460 Punkten interessant werden. Bullisch eingestellte Trader (Call) hingegen könnten in umgekehrter Weise Knock-out-Level unterhalb von 12.998 Punkten im Blick behalten.

Möchten Sie selbst den DAX handeln? Entscheiden Sie sich ob Sie sich long oder short positionieren möchten und eröffnen Sie Ihr eigenes CFD-Handelskonto oder üben Sie das Trading mit unserem CFD-Demokonto.

Dieses Material enthält keine Aufzeichnungen über unsere Börsenkurse oder ein Angebot oder eine Aufforderung für eine Transaktion in einem Finanzinstrument. IG Bank SA übernimmt keine Verantwortung für jegliche Verwendung, die aus diesen Kommentaren und aus daraus resultierenden Konsequenzen bestehen kann. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Angaben wird keine Gewähr übernommen. Jede Person, die darauf tätig ist, tut dies ganz auf eigene Gefahr. Die Recherche berücksichtigt nicht die spezifischen Anlageziele, die finanzielle Situation und die Bedürfnisse einer bestimmten Person, die sie erhalten kann, und ist daher als Werbemitteilung anzusehen. Obwohl es uns nicht direkt untersagt ist, im Voraus unserer Empfehlungen zu handeln, versuchen wir nicht, uns einen Vorteil aus ihnen zu verschaffen, bevor sie unseren Kunden zur Verfügung gestellt werden. Lesen Sie unseren Hinweis über die nicht-unabhängige Recherche.

Nutzen Sie die Gelegenheit

Beginnen Sie noch heute mit dem Handel auf globale Aktienindizes.

  • Handeln Sie steigende wie auch fallende Märkte
  • Erhalten Sie Spreads von z. B. 1,2 Punkten auf den Deutschland 40
  • Unerreichte 24-Stunden-Kurse

Live-Preise der wichtigsten Märkte

  • Kryptos
  • FX
  • Aktien
  • Indizes

Sehen Sie mehr Live-Forex-Preise


Sehen Sie mehr Live-Aktien-Preise


Sehen Sie mehr Live-Indizes-Preise

Die Kurse unterliegen den Website AGBs. Alle Aktienkurse sind mindestens 15 Minuten zeitverzögert.

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Finden Sie mittels unserer transparenten Gebührenstrukturen heraus, welche Gebühren für Ihre Trades anfallen können.

Entdecken Sie, warum sich so viele Kunden für IG entscheiden und was IG zu einem weltweit führenden CFD-Anbieter macht.

Bleiben Sie mit unserem anpassbaren Wirtschaftskalender über die bevorstehenden marktbewegenden Ereignisse informiert.