Dax konnte keine Reboundbewegung einleiten

Der Dax-Index ist gestern am Vortagshoch bei 9166 abgeprallt und konnte damit keine Reboundbewegung einleiten. Die Preise haben ihren Abwärtsimpuls fortgesetzt und gaben in Handelsverlauf weiter nach. Dabei markierten die Preise ein neues Bewegungstief. Der Index beendete den Handelstag mit einem Rückgang um 91 Punkte.

DEM_TECH.ANALYSE_08.08.14

Dieser Abwärtsimpuls trifft bei 8913 auf das Ausgangsniveau der letzten Abwärtsbewegung. Knapp oberhalb dieser Region befindet sich der Trendsupport im Tageschart. Damit bildet diese Zone eine wichtige Unterstützung. Mit einem Schlusskurs unter der 8900 ist in den nächsten Tagen eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung möglich. Erst mit dem Anstieg über die 9166er Marke wird ein Rebound der Preise möglich, dieser tritt dann im Bereich der 9240er Zone auf die nächste Preishürde.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Forex-Handel

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.