Preise können sich Fibonacci-Resistlevel nähern

Der Dax-Index hat gestern seinen Aufwärtsimpuls fortgesetzt und konnte diese Bewegung bis zur 8988er Marke ausdehnen. Zum Handelsende gaben die Preise etwas nach, es bleibt jedoch ein Tagesgewinn von über 80 Punkten.

Damit konnten sich die Preise dem Fibonacci-Resistlevel bei 8994 bis auf wenige Punkte nähern. Der Trendresist im Tageschart befindet sich aktuell in der 9040er Zone bildet das nächste Resistlevel. Aufgrund der überkauften Oszillatorenlage ist weiterhin ein Rücksetzer möglich, dieser muss aber durch die Preise bestätigt werden. Die Zone um 8994/9040 bildet hierfür ein mögliches Ausgangsniveau. Ein Intraday-Reversal bzw. der Bruch der 8850er Zone sind ein erstes Indiz für den Übergang in eine Korrektur.

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Hebel und Risiko

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.