Nasdaq 100: Höchststände in Sichtweite

18.07.2016 – 11:25 Uhr: Die Marktteilnehmer an der US-amerikanischen Technologiebörse dürften zurzeit ein wenig neidisch sein. 

bg_dow jones
Quelle: Bloomberg

Sowohl der Dow Jones Industrial als auch der S&P 500 eilen im Augenblick von einem neuen Rekordhoch zum anderen. Der Nasdaq 100 ist davon jedoch noch ein gutes Stück entfernt.

Mit dem Sprung über den aus dem vergangenen Jahr stammenden Abwärtstrend sowie den 23,6%-Fibonacci-Widerstand bei 4.534 Punkten in der zurückliegenden Woche hat sich die Ausgangslage deutlich verbessert. Somit könnten die historischen Hochs bei 4.720/4.737 Zählern angesteuert werden. Charttechnisches Ziel wäre dann die ehemalige mittelfristige Aufwärtstrendlinie bei aktuell 4.820 Punkten.

Der Dow Jones Industrial hatte einige Zeit seine liebe Mühe mit der psychologischen Widerstandsbarriere bei 18.000 Zählern. Der marktbreite S&P 500 benötigte ebenfalls eine gewisse Zeit, die Rekordstände bei 2.120/2.137 Punkten zu bezwingen. Daher könnte das Unterfangen beim Nasdaq 100 nicht unbedingt gleich beim ersten Anlauf gelingen. Das eingangs erwähnte Fibonacci-Niveau bei 4.534 Zählern sowie die eroberte Abwärtstrendlinie bei momentan 4.460 Punkten dienen als Unterstützungen. Ein weiteres und solides Rückzugsgebiet liegt im Wochenchart bei 4.406/4.414 Zählern in Form eines weiteres Fibonacci-Retracements (38,2%) und der gewichteten 40-Wochen-Durchschnittslinie.

Nasdaq 100 auf Wochenbasis

DEM_Nasdaqchart18072016

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Einführung: Hebel

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne aber auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

  • Arten von Risiken

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.