DAX-Werte weiterhin gefragt

25.07.2016 – 15:00 Uhr: Auf dem Frankfurter Handelsparkett geht es zu Beginn der neuen Handelswoche munter weiter aufwärts. 

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

Angetrieben durch gute Vorgaben aus den USA und Japan springt der deutsche Leitindex über die Marke bei 10.200 Punkten. Schützenhilfe gab es vom Ifo-Geschäftsklimaindex, der ein wenig überraschen konnte.

Konjunktur

Die Stimmung in den deutschen Chefetagen fiel im Juli nicht so schlecht aus wie befürchtet. Der Ifo-Geschäftsklimaindex ging von 108,70 Punkten im Vormonat auf nunmehr 108,3 Zählern zurück. Allerdings hatten die Marktteilnehmer mit einem Rückgang auf 107,7 Punkte gerechnet.

Aktie im Blick

Eine herbe Ernüchterung mussten die Aktionäre von Nintendo hinnehmen. Nach dem wochenlangen Kursschub infolge des Handyspiels „Pokémon Go“ ging es für den japanischen Titel nun spürbar abwärts. Die Konzernleitung rechnet mit keinen allzu sprudelnden Gewinnen durch den besagten Hoffnungsträger.

Charttechnik

Der DAX entfernt sich im Augenblick weiter von der psychologischen Marke bei 10.000 Punkten. Allerdings ist die waagerechte Widerstandsbarriere bei 10.048/10.116 Zählern noch nicht signifikant überwunden. Gelingt dieses Unterfangen, könnte es für das heimische Börsenbarometer weiter in Richtung des übergeordneten Abwärtstrends bei aktuell 10.530 Punkten gehen. Zuvor liegt im Tageschart noch das 38,2% Fibonacci-Retracement bei 10.389 Punkten.

Der DAX weist zur Stunde ein Plus von rund 0,9% auf 10.237 Punkte auf. Der EUR-USD befindet sich weiterhin unter Abgabedruck. Allerdings leistet die charttechnische Unterstützung bei 1,1000 USD Widerstand. Gold büßt momentan 0,4% auf 1.316 USD je Feinunze ein.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Vorteile und Begrenzungen

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Direct Market Access

    In diesem Abschnitt stellen wir unsere Online-Handelsplattform 'PureDeal' vor. Anhand von Praxis-Beispielen wird veranschaulicht, wie einfach und schnell eine breite Auswahl an Märkten via CFD gehandelt werden kann. Neben den unterschiedlichsten Facetten des CFD Tradings kommen der direkte Marktzugang sowie die unterschiedlichen Orderarten zur Sprache und wie genau der Handel mit Hebel funktioniert.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.