Dax mit leichtem Plus - US-Daten im Fokus

19.03.2015 - 11:25 Uhr: Nach dem mit Spannung erwarteten Fed-Entscheid sortiert sich der Dax momentan oberhalb von 11.900 Punkten ein.

bg_US flag 270814
Quelle: Bloomberg

Am Vorabend hatte US-Notenbank-Chefin Janet Yellen hinsichtlich der anstehenden Zinswende auf die Beschreibung „geduldig“ verzichtet, auf der anderen Seite aber klargestellt, dass man nun auch „nicht ungeduldig“ vorgehen werde.

Mit derlei Verbal-Akrobatik hält sich die Federal Reserve die Option offen, eine Anhebung des Leitzinses weiterhin aufzuschieben und auch Tempo und Umfang weiterer Erhöhungen bedächtig anzugehen. Dazu passt der Hinweis auf die zuletzt schwächer als erwartet ausgefallenen US-Konjunkturdaten sowie die nach unten angepassten Inflationserwartungen. Damit dürfte die Zinswende frühestens im September erfolgen und anschließende Erhöhungen in eher homöopathischen Dosen von statten gehen.    

In diesem Kontext gilt der Blick auch heute wieder diversen Wirtschaftsdaten von der anderen Seite des Atlantiks. Am Nachmittag werden in den USA die Leistungsbilanz für das vierte Quartal, die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe, der Philly Fed Index für März sowie Frühindikatoren für den Monat Februar veröffentlicht.

Zur Stunde notiert der Dax bei 11.937 Punkten 0,1 Prozent fester. Der Euro präsentiert bei derzeit 1,0629 US-Dollar ein Minus von 1,3 Prozent. Gold verbilligt sich derweil um 0,2 Prozent auf derzeit 1.155 US-Dollar pro Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.