DAX macht Boden gut

02.05.2016 - 15:15 Uhr: In den Medien wird seit Tagen die alt bekannte Börsenweisheit „Sell in May and go away“ genannt.

bg_german_stock_exchange_1550419
Quelle: Bloomberg

In der Tat neigt der deutsche Leitindex statistisch betrachtet im Wonnemonat Mai zur Schwäche. Allerdings gibt es keine Garantie dafür, dass dieses saisonale Muster auch eintritt. Der Januar gilt als starker Börsenmonat. In diesem Jahr fielen jedoch deutliche Kursverluste an.

Konjunktur

In den europäischen Chefetagen herrscht weiterhin gute Stimmung. Der Einkaufsmanagerindex in der Eurozone verbesserte sich im April um 0,1 Punkte auf 51,7 Zähler. Hierzulande ist der Umfragewert sogar um 1,1 Punkte auf 52,8 Zähler gestiegen. Heute Nachmittag wird in den USA der ISM-Einkaufsmanagerindex veröffentlicht.

Der DAX zeigt sich heute von seiner freundlichen Seite und legt um 0,9% auf 10.150 Punkte zu. Auch beim EUR-USD sowie Goldpreis geht es gen Norden. Der Ölpreis der Sorte WTI verliert leicht um 0,1% auf 46,17 USD.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Limits

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Marktteilnehmer

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem sinkenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

  • Möglichkeiten zum Handel

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.
Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.
CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.