DAX: Plötzlich im Korrekturmodus

26.10.2016 – 15:00 Uhr (Werbemitteilung): Der deutsche Leitindex hat sich vorerst an der charttechnischen Widerstandsbarriere bei 10.800 Punkten die Zähne ausgebissen.

bg_data_trader_892776
Quelle: Bloomberg

Nach dem gescheiterten Ausbruchsversuch ging es heute gen Süden. Belastend dürfte unter anderem auch der heimische GfK-Konsumklimaindex gewirkt haben.

Konjunktur

Die Konsumlaune der Bundesbürger hat sich zuletzt verschlechtert. Laut dem GfK-Konsumklimaindex liegt die Prognose für November bei nunmehr 9,7 Punkten, nach bisher 10,0 Zählern. Damit wurde erstmals seit dem Sommer dieses Jahres die Marke bei 10 Punkten unterschritten.

Aktie im Blick

Heute hat der Leverkusener Pharmakonzern Bayer die Zahlen für das dritte Quartal präsentiert. Wenngleich die Marktteilnehmer mit den Ergebnissen zufrieden waren, ging es für den Dax-Titel abwärts. Die Konzernleitung äußerte sich hinsichtlich des bereinigten Gewinns optimistischer als noch im Sommer, allerdings beruht die Prognose eher auf Steuereffekten als auf der operativen Stärke des Unternehmens. Zudem waren die Börsianer ein wenig enttäuscht vom Geschäft mit rezeptfreien Präparaten.

Zur Stunde weist der DAX ein Minus von 0,8% auf 10.663 Punkten auf. Der Euro klettert im Augenblick wieder über die Marke bei 1,09 USD. Der Ölpreis der Sorte WTI büßt momentan um 1,4% auf 49,26 USD je Barrel ein.

Hier finden Sie eine weitere aktuelle Analyse zum US-Rohöl (WTI).

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Handel mit Hebelwirkung

    Erfahren Sie, wie Sie den Hebel beim CFD Handel nutzen können, um mit einer kleinen Margin ein großes Volumen am Finanzmarkt zu bewegen. Ein Hebel kann Ihre Gewinne sowei auch Ihre Verluste erheblich vergrößern.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.