DAX: Kurstafel bleibt tiefrot

27.06.2016 – 15:15 Uhr: Nach dem Kursdesaster vom Freitag vergangener Woche hat der deutsche Leitindex zu Beginn der neuen Handelswoche den Weg gen Süden fortgesetzt.

bg_bear
Quelle: Bloomberg

Die Verunsicherung infolge des Brexit-Votums ist zurzeit einfach zu groß. Die Marktteilnehmer flüchten in „sichere Häfen“ wie Staatsanleihen aus Deutschland und Schweden sowie in Edelmetalle.

Ausblick

Der Terminkalender ist heute recht überschaubar. Neben dem US-Einkaufsmanagerindex für den Dienstleistungssektor steht heute Abend die Rede von EZB-Chef Mario Draghi auf dem European Central Bank Forum in Sintra auf der Agenda.

Der DAX notiert aktuell mit 9.373 Punkten um rund 2% in der Verlustzone. Ebenfalls deutlich abwärts geht es beim EUR-USD. Die Gemeinschaftswährung wird momentan unterhalb der psychologischen Marke bei 1,1000 USD gehandelt. Gold legt um etwa 1% auf 1.328 USD je Feinunze zu.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Der Handel mit ETPs

    Erfahren Sie, wie börsengehandelte Produkte (ETPs) die besten Qualitäten verschiedener Anlageinstrumente vereinen. Erfahren Sie etwas über die verschiedenen Arten von ETPs und die Vielzahl von Märkten, an denen Sie handeln können.

  • Orderarten

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen; lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Wodurch wird der Rohstoff-Markt angetrieben?

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.Rohstoffe erklärt

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.