DAX taucht weiter ab

04.05.2016 – 15:15 Uhr: Kurz vor dem Feiertag ziehen die Anleger hierzulande den Kopf ein.

bg_bear
Quelle: Bloomberg

Die technische Korrektur nimmt weiter Fahrt auf. Der deutsche Leitindex hat nun nachhaltig unterhalb der Unterstützungszone bei 10.065/10.000 Punkten geschlossen. Nächste charttechnische Anlaufstelle ist das 61,8%-Fibonacci-Retracement bei 9.741 Zählern. Bei momentan 9.820 Zählern liegt zuvor im Tageschart die kurzfristige Aufwärtstrendlinie.

Konjunktur

Im Vorfeld des US-Arbeitsmarktberichts am Freitag wurden heute die Beschäftigungszahlen des privaten Dienstleisters ADP veröffentlicht. Und diese fielen überraschend schwach aus. Laut diesen Daten wurden im April in den Vereinigten Staaten 156 Tsd. neue Arbeitsstellen geschaffen. Die Marktprognose lag bei 195 Tsd. neuen Jobs.

Die erwähnten Arbeitsmarktdaten haben den US-Dollar geschwächt und den EUR-USD über die Marke bei 1,15 USD gehievt. Der Ölpreis der Sorte WTI gewinnt momentan 1,8% auf 44,78 USD je Barrel. Der DAX weist zur Stunde ein Minus von 0,8% auf 9.854 Punkten auf.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Populäre Charts

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.