40 Jahre Erfahrung
185.800 Kunden weltweit
15.000 handelbare Märkte

Dax im Sägezahnmodus – Großer Verfall ohne Impulse

18.03.2016 - 15:26 Uhr: Nach einer vor allem von der internationalen Geldpolitik geprägten Handelswoche tendiert der deutsche Leitindex zum Wochenausklang gemütlich seitwärts.

bg_chart_1369837
Quelle: Bloomberg

Mit der Bank of England, der Federal Reserve und der Bank of Japan hatten gleich drei Notenbank-Schwergewichte ihre weitere Marschroute skizziert, ohne aber - im Gegensatz zur EZB vergangene Woche - nochmal an der Zinsschraube gedreht zu haben.

Am Mittwoch rückte vor allem die US-Notenbank in den Fokus.  Die Fed hatte dabei, wie erwartet, keine weitere Zinserhöhung vorgenommen. In der Folge konnte der Euro deutlich gegenüber dem Greenback zulegen, worunter wiederum insbesondere der deutsche Aktienmarkt zu leiden hatte. Letzterer führt eine große Anzahl exportorientierter Titel, deren Absatzchancen nicht zuletzt mit der Stärke der Europäischen Gemeinschaftswährung korrelieren. Rohstoffe profitieren dagegen naturgemäß von einem schwächelnden US-Dollar. So kann sich unter anderem Rohöl, sei es WTI oder Brent, wieder deutlich in nördliche Kursgefilde absetzen.

Am Freitag rangiert der Dax nun in engen Bahnen rund um 9.900 Punkte seitwärts. Selbst der heute stattfindende Hexensabbat vermag keinerlei Dynamik zu entfachen. Zur Stunde notiert der Dax bei 9.932 Punkten 0,4 Prozent fester. Der Euro zeigt bei aktuell 1,1288 US-Dollar ein moderates Minus von 0,3 Prozent. Gold verliert derweil 0,6 Prozent auf knapp 1.252 US-Dollar je Feinunze.

Hier finden Sie weitere aktuelle Analyse zum Rohöl (WTI).

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Futures

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Börsen und Preisbildung

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Trading Psychologie

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.


Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.