Dax fällt zurück – Konsolidierungsphase hält an

12.11.2015 - 16:53 Uhr: Auch am Donnerstag bewegt sich der deutsche Aktienindex weiterhin innerhalb seiner Konsolidierungsrange unterhalb der Marke bei 11.000 Punkten.

bg_bear
Quelle: Bloomberg

Gewinnmitnahmen drücken den Dax am späten Nachmittag bis auf 10.735 Zähler.

Angesichts kaum vorhandener Konjunkturdaten standen auch am heutigen Tag, neben der transatlantischen Geldpolitik, vor allem heimische Unternehmenszahlen im Zuge der Berichtssaison im Blickpunkt. Mit Siemens, RWE und Merck haben am Morgen gleich drei Blue Chips aus dem Dax ihre Bilanzausweise vorgelegt.

Vor diesem Hintergrund wussten Siemens und Merck zu überzeugen. Während der Pharma- und Chemiekonzern die Prognose für das laufende Jahr anhob, glänzte Siemens nicht nur mit starken Quartalsdaten, sondern kündigte zudem eine Anhebung der Dividende nebst Aktienrückkäufen an. Entsprechend fest notieren die betreffenden Anteilscheine. 

Dagegen kommt RWE einmal mehr unter die Räder. Der bereits angeschlagene Versorger kassiert die Jahresprognose ein und verzichtet darüber hinaus auf konkrete Aussagen zur künftigen Dividendenausschüttung. Die Quittung kommt postwendend von den Aktionären, welche die Titel um mehr als 10 Prozent gen Süden schicken.  

Zur Stunde notiert der deutsche Leitindex bei 10.813 Punkten 0,9 Prozent schwächer. Der Euro sondiert - nach einer zwischenzeitlichen Talfahrt, bedingt durch Aussagen Mario Draghis – bei aktuell 1,0765 US-Dollar wieder festes Terrain. Gold verliert nochmals an Boden und findet sich nun bei knapp 1.079 US-Dollar hinter einem Minus von 0,7 Prozent je Feinunze wieder.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Aktien-Handel

    Ohne Aktien könnte es keine Börsenmärkte geben, die wichtig für jede nationale Wirtschaft sind. Finden Sie heraus, wie der Aktienhandel den Firmen ermöglicht, zu expandieren und sich zu entwickeln, während er Einkommensquellen für private Investoren und größere Fonds bietet.

  • Wege des Leerverkaufs

    Die Leerverkäufe ermöglichen Händlern, Gewinn in einem fallenden Markt zu erzielen oder vorhandene Investitionen zu schützen. Finden Sie heraus, wie und warum Leerverkäufe ein Schlüsselelement einer ausgeglichenen Handelsstrategie werden können.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.