DAX: Erneutes Anrennen

05.11.2015 – 15:45 Uhr: Der deutsche Leitindex hat auch in der heutigen Handelssitzung zum Angriff auf die „runde“ Zahl bei 11.000 Punkten geblasen.

bg_euro mario draghi
Quelle: Bloomberg

Wie in den Tagen zuvor bislang noch ohne Erfolg. Allerdings kann sich das Kursplus dank guter Quartalsberichte sehen lassen.

Charttechnik

Der Vormarsch beim DAX ist in den vergangenen Tagen ein wenig ins Stocken geraten. Der Kreuzwiderstand bei 10.832/11.000 Punkten steht dem heimischen Börsenbarometer weiterhin im Weg. Gelingt der Ausbruch nicht, könnte es zu einer Korrektur in Richtung des 61,8%-Fibonacci-Retracements bei 10.495 Zählern kommen.

Konjunktur

Mario Draghi, Chef der Europäischen Zentralbank EZB, spielt erneut den Freunden des Billiggeldes in die Karten. Der oberste Währungshüter hat zum wiederholten Mal betont, das Anleihekaufprogramm im Dezember zu überprüfen. Grund dafür sind die äußerst schwache Preisentwicklung sowie die gesamtwirtschaftliche Unsicherheit.

Dagegen haben sich die Wachstumsaussichten für die Eurozone laut dem Institut für Wirtschaftsforschung Ifo verbessert. Für die kommenden drei bis fünf Jahre erwarten die Befragten eine jährliches Plus von 1,7%. Zuletzt war allerdings der Index für die Wirtschaft auf dem alten Kontinent um 2 Punkte auf 122 Zählern zurückgegangen. Dennoch liegt der Wert über dem langfristigen Durchschnitt.

Ein wenig enttäuschend fielen die wöchentlichen US-Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe aus. In den Vereinigten Staaten wurden in der vergangenen Woche 276 Tsd. Gesuche auf staatliche Unterstützung gestellt. Experten hatten mit 262 Tsd. Anträgen gerechnet.

Aktie im Blick

Gestern Abend nach Börsenschluss hat der Internetkonzern Facebook die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Demnach konnten sowohl Umsatz als auch Ergebnis deutlich gesteigert werden.

Der deutsche Sportartikelkonzern Adidas konnte ebenfalls mit dem Bilanzausweis für das dritte Quartal überzeugen. Bei den Erlösen sowie beim Überschuss wurden prozentual zweistellige Steigerungen erzielt.

Der DAX büßt im späten Handel an Wert ein, liegt jedoch mit 10.900 Punkten um 0,5% im Plus. Der EUR-USD notiert aktuell unter der Marke bei 1,09 USD. Weiter abwärts geht es auch beim Goldpreis.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Möglichkeiten zum Handel

    Da sie ein wesentlicher Bestandteil eines jeden Produkts sind sind Rohstoffe unverzichtbar für die moderne Wirtschaft. Erfahren Sie mehr darüber, wie diese volatilen, jedoch unschätzbar wertvollen natürlichen Ressourcen in die große Welt des Handels einzuordnen sind.

  • Preisberechnung und Gewichtung

    Erfahren Sie, was der Zweck der großen und kleinen Aktienindizes ist und wie diese zusammengesetzt werden. Erfahren Sie, wie Sie mit den beliebtesten Handelsprodukten weltweit Anteile an diesen volatilen Märkten erhalten können.

  • Bevor Sie traden

    Die Psychologie ist ein Schlüsselfaktor beim Börsenhandel. Die Art und Weise, wie Sie den Verlauf offener Marktpositionen subjektiv wahrnehmen und entsprechend darauf reagieren, hat einen großen Einfluss auf Ihren Erfolg. In diesem Modul gehen wir einige Elemente der Handelspsychologie durch, sprechen die häufigsten Fehler an und worauf Sie besonders achten sollten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.