Dax auf Talfahrt – China-Crash und starker Euro drücken Kurse

27.07.2015 - 16:25 Uhr: Nach einer bereits schwachen Vorwoche nimmt der Dax auch zum hiesigen Wochenauftakt Fahrt gen Süden auf.

bg_China_data_board_68077
Quelle: Bloomberg

Als Belastungsfaktoren fungieren der zusehends an Stärke gewinnende Euro, vor allem aber extreme Kursabschläge im Reich der Mitte. Trotz geldpolitischer und regulativer Stützungsmaßnahmen seitens der dortigen Zentralbank und Regierung waren die jüngsten Stabilisierungstendenzen nur von kurzer Dauer. Mit einem Kursabschlag von 8,5 Prozent geht der chinesische Leitindex Shanghai-Composite mit dem größten Tagesminus der letzten acht Jahre aus dem Handel.

Mit diesen negativen Vorgaben im Schlepptau weiten sich auch die Verluste hierzulande aus. Selbst ein überraschend positiv ausgefallender Ifo-Geschäftsklima-Index kann vor diesem Hintergrund nicht für Entlastung sorgen. Hinter entsprechend roten Vorzeichen startet dann auch die Wallstreet in die neue Woche, was sich nochmals belastend auf das heimische Börsenbarometer auswirkt. Der deutsche Aktienindex verliert zur Stunde mehr als 260 Punkte auf 11.063 Punkte, was einem Abschlag von 2,3 Prozent entspricht.

Aus charttechnischer Perspektive gilt es nun eine gleich doppelt gefächerte Supportregion zu verteidigen, um nicht in eine nachhaltige Korrekturbewegung einzuschwenken. In diesem Kontext kommt der sich gleich unterhalb der psychologisch signifikanten Chartmarke von 11.000 Zählern befindlichen Kursregion große Bedeutung zu. Die genannte „runde“ Zahl wird durch die steigende exponentielle und einfache 200-Tage-Durchschnittslinie bei 10.947 bzw. 10.841 Zählern verstärkt.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Einführung zu CFDs

    Dieses Kapitel  beinhaltet eine erste Einführung in den CFD-Handel. Erfahren Sie mehr über Charakteristika, Funktionalität und Handhabung des CFD Tradings. Dazu gehören u.a. die Gebührenstruktur, die Hebelwirkung und eine Vielzahl an Handelsbeispielen.

  • Forex Märkte

    Entdecken Sie, wie der größte Markt mit der höchsten Liquidität funktioniert. Wir erklären, wie internationale Währungen gehandelt werden und informieren Sie über die wichtigsten Dinge, die Sie wissen müssen, bevor Sie diesen beliebten Markt betreten.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.