DAX: Nervöses Treiben

25.06.2015 – 16:15 Uhr: Das heutige Kursgeschehen gleicht einem Jo-Jo.

bg_ecb_1372825
Quelle: Bloomberg

Nach einem sehr schwachen Handelsauftakt stabilisierten sich die Notierungen auf dem Frankfurter Börsenparkett. Zeitweise gelang sogar die Rückkehr in die Gewinnzone. Aktuell geht es wieder abwärts. Grund für die heutigen Kursausschläge ist der Verhandlungsmarathon zwischen der Regierung in Athen und den Gläubigern. Alle Beteiligten warten bislang weiterhin vergebens auf einen Durchbruch.

Konjunktur

Konjunkturdaten spielen derzeit an den Finanzmärkten kaum eine Rolle. Die jüngsten Zahlen vom US-Arbeitsmarkt fielen recht solide aus. In den Vereinigten Staaten wurden in der Vorwoche 271 Tsd. Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe gestellt. Erwartet wurden 271 bis 275 Tsd. Gesuche. Die persönlichen Einkommen sind um 0,5% gestiegen und lagen damit im Rahmen der Marktprognosen. Erfreulich waren die Daten zu den persönlichen Ausgaben. Die US-Bürger gaben zuletzt 0,9% mehr aus. Geschätzt wurde ein Plus von 0,7%.

Der DAX neigt zur Stunde zur Schwäche und weist ein Minus von 0,2% auf 11.445 Punkte aus. Beim EUR-USD streiten sich derzeit Bullen und Bären um die Marke bei 1,12 USD. Gold verliert leicht an Wert und pendelt auch weiterhin um die Chartmarke bei 1.180 USD je Feinunze.

Trading Update

Artikel anhand des Analysten finden

Einen Artikel finden

Wissen

  • Stops

    Lernen Sie die verschiedenen Arten, wie Sie eine Position eröffnen und schließen können - von einem einfachen, sofortigen Handel bis zu einer automatischen Anweisung, wie in Ihrer Abwesenheit gehandelt werden soll. Eine Order kann Ihnen helfen, Gewinne zu sichern oder sich gegen Verluste zu schützen: lernen Sie die verschiedenen Arten und ihre Verwendung kennen.

  • Wege Risiken einzugrenzen

    Finanzielle Investitionen an den Kapitalmärkten tragen neben der Gewinnchance immer auch ein Verlustrisiko. Finden Sie heraus, wie Sie Handelspositionen gegenüber nachteiligen Kursentwicklungen schützen und Ihr Marktportfolio effektiv verwalten können.

  • Einführung

    Erfahren Sie wie Analysten Charts nutzen, um das Verhalten von Anlegern zu analysieren und individuelle Preis-Konstellationen zu deuten. Entwickeln Sie ein Verständnis für die verschiedenen Chart-Typen und lernen Sie die jeweiligen Kursmuster und Formationen, noch während Ihrer Entstehung, zu identifizieren und interpretieren.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.